TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

mB Jugend

Zeige alleine

03.08.17

TSG B-Jugend mit Platz 11 in Cuxhaven

CUXAm letzten Wochenende fanden in Cuxhaven die niedersächsischen Meisterschaften des HVN im Beachhandball für die weibliche A- sowie die weibliche und männliche B-Jugend statt. Mit dabei waren auch elf B-Jugendliche der Turnerschaft Großburgwedel, die sich schon am Freitagnachmittag auf den Weg an den Nordseestrand machten. Dank geschickter Routenplanung von Busfahrer Andreas konnte der Mammutstau auf der A7 umfahren und die Jugendherberge Cuxhaven-Duhnen schon um 17 Uhr bezogen werden. Insgesamt waren knapp 1.000 Handballerinnen und Handballer in 75 Mannschaften am Start. Gespielt wurde direkt am Strand, sowohl im großen VGH-Stadion am Meer als auch auf 13 weiteren Beachhandballplätzen.

Da die TSG-B-Jugend ferienbedingt zuvor nicht einmal auf Sand trainieren oder spielen konnte, gab es am Samstag einige Startprobleme. Bis die Abläufe klappten und auch erste Kempa- bzw. Pirouettentore erzielt werden konnten, dauerte es ein wenig. Zudem erwischten die Ramhorst Beach Boys, unter diesem Namen war die TSG in CUX am Start, eine schwere Vorrundengruppe mit dem späteren Finalteilnehmer Die Riedetaler. Trotzdem war die Freude groß, als am Ende eines langen Tages der Einzug ins Achtelfinale der besten 16 Teams verbucht war. Zur Feier des Tages stand noch ein Grillen in der Jugendherberge sowie die Playersparty im großen Festzelt direkt am Strand auf dem Programm. Dann ging es in die Betten und während ein Großteil der Zelte, in denen viele Teilnehmer übernachteten, direkt hinter dem Deich in der Nacht wegen Starkregens evakuiert werden mussen, schliefen Burgwedels Beachhandballer seelenruhig in der Jugendherberge.

Bei leichtem Nieselregen ging es dann am Sonntagmorgen gegen die Vampires aus Oyten im Achtelfinale weiter. Burgwedel unterlag knapp und gewann danach bei strahlendem Sonnenschein souverän gegen Hannover 78. Es folgte eine weitere knappe Niederlage im Penaltywerfen gegen Habenhausen und zum Ende von zwei tollen Beachhandballtagen ein Sieg gegen die Young Ravens aus Schaumburg. Mit Platz 11 unter den 25 besten niedersächsischen Beachhandballteams können die Ramhorst Beach Boys mehr als zufrieden sein. Für einen einstelligen Tabellenplatz hat es zwar nicht ganz gereicht, dieser soll aber im nächsten Jahr angepeilt werden.


Allgemein

Zeige alleine

26.06.17

Aus HSGB wird HHB und TSG-Handball

BusTSG HandballIn wenigen Tagen ist es soweit. Zum 30.06.2017 ist die Handballspielgemeinschaft Burgwedel (HSGB) Geschichte. Die von vorn herein auf ein Jahr zeitlich begrenzte Spielgemeinschaft der Burgwedeler Handballer wird dann ad acta gelegt. Ab 01.07.2017 starten die Drittligahandballer als Handball Hannover-Burgwedel (HHB) in die neue Saison, alle Jugendmannschaften sowie die bisherige 2. Herren laufen künftig wieder als Turnerschaft Großburgwedel (TSG) auf. Die zwischen dem HHB und der TSG auf Zeit geschlossene Ehe war nötig geworden, um die Lizenz für die 3. Liga von der TSG an den HHB überführen zu können.

Die nun vollzogene Trennung zwischen Leistungs- und Breitensport wird sich auch bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Burgwedeler Handballer niederschlagen. Künftig wird es zwei Homepages geben und auch bei den sonstigen sozialen Medien (facebook, Instagram, Twitter, You Tube) bekommen die HHB- und die TSG-Handballer eigene Auftritte. Hinter den Kulissen wird wie wild an den neuen Präsentationen gewerkelt und alle bisherigen HSGB-Fans dürfen gespannt sein, wie sich die Leistungs- und die Breitensporthandballer künftig darstellen.

Sobald weitere Details zu den neuen Medien der Burgwedeler Handballer vorliegen, werden wir wie gewohnt darüber berichten und auch die neuen Adressen im www bekanntgeben.  HSGhH


HSGB-Jugend

Zeige alleine

20.06.17

E1 – erfolgreicher Turnierabschluss in Bothfeld

BothfeldBei strahlendem Sonnenschein haben die HSGB-Jugendmannschaften beim Turnier der TuS Bothfeld 04 ordentlich Spaß gehabt. Unsere E-Jugend ging in einer stark besetzten Gruppe ab 9:30 Uhr an den Start und hat sich wieder einmal toll geschlagen. Insgesamt 13 Kinder haben zu einem erfolgreichen Turnierabschluss beigetragen. Zwar ging das erste Spiel gegen den überlegenen Gegner aus dem Weserbergland verloren, allerdings zeigten die Jungs und Mädels ab dem zweiten Spiel was in Ihnen steckt. Mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis nach drei Siegen und drei Niederlagen wurde das Turnier an diesem Sonntag erfolgreich besiegelt.

Es wirkten mit: Simon, Lucas, Marta, Viktor, Robert, Laurens, Lennart, Jan, Moritz, Marlon, Finn, Jonathan und Martin.


1. Herren

Zeige alleine

20.06.17

Drittligahandballer gehen in Nordstaffel an den Start

Landkarte 3. Liga NordBurgwedels Drittligahandballer gehen in der am 26.08.2017 beginnenden Saison 2017/2018 in der Nordstaffel an den Start. Nach einem Jahr in der Staffel Ost sind die Spieler von Trainer Jürgen Bätjer damit wieder da, wo sie auch hingehören. Besonders freut man sich in Burgwedel auf die Derbys gegen Burgdorf, Springe, Anderten und auch Braunschweig.
Hier alle Teams der 3. Liga Staffel Nord: MTV Braunschweig, HSG Nord HU, HC Empor Rostock (AB), HG Hamburg-Barmbek (AUF), HSV Hannover, HSV Hamburg, TSV Altenholz, DHK Flensborg, SG Flensburg-Handewitt II, Oranienburger HC, 1. VfL Potsdam, TSV Burgdorf II, Mecklenburger Stiere Schwerin, VfL Fredenbeck, HF Springe und Handball Hannover-Burgwedel.


1. Herren

Zeige alleine

06.06.17

Burgwedel verstärkt sich mit Steffen Fischer

Steffen FischerBurgwedels Drittligahandballer melden einen weiteren Neuzugang: Für die Position im rechten Rückraum wurde Steffen Fischer verpflichtet. Der 27-Jährige Rettungsassistent hat gestern einen Vertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren unterschrieben.

Seine Handballjugend verbrachte Steffen Fischer beim TuS Wörrstadt und dem TV Nieder-Olm. Der Sohn von Peter Fischer, der als Rechtsaußen mit dem TV Großwallstadt unzählige nationale und internationale Titel sammeln konnte, wechselte mit 16 Jahren zum VfL Gummersbach. Von 2006 bis 2009 lebte er im Gummersbacher Handballinternat, spielte mehrfach um die Deutsche Meisterschaft mit und machte sein Abitur. In der Zeit im Oberbergischen wurde Fischer auch mehrfach für die Jugend- und Juniorennationalmannschaft des Deutschen Handballbundes nominiert. Dann zog es ihn hinaus in die große Handballwelt. Fischer spielte von 2009 bis 2014 in Dessau, Korschenbroich, Saarlouis und Tarp-Wanderup in der 2. Bundesliga und wurde danach Spielertrainer bei der HG Köthen in der 3. Liga Ost. Er legte seine C- und B-Trainerlizenz ab und gewann 2016 mit der Turn- und Spielgemeinschaft Radis die Vizemeisterschaft in der Mitteldeutschen Oberliga. Zuletzt war Fischer beim USV Halle, ebenfalls in der Mitteldeutschen Oberliga, am Ball.

Beim Handball Hannover-Burgwedel will sich Fischer, der in diesem Jahr auch die A-Lizenz als Trainer erwerben will, wieder ausschließlich auf seine handballerischen Qualitäten konzentrieren. Der 197 cm große Hüne bringt viel Erfahrung und ein gutes Auge mit und wird sich mit Kay Behnke die Position im rechten Rückraum teilen.

HHB-Trainer Jürgen Bätjer ist von Fischers Qualitäten überzeugt: „Mit Steffen bekommen wir einen gestandenen Handballer, der auf eine große Erfahrung zurückblicken kann und uns weiterbringen wird. Er kann ein Spiel lesen und hat ein sehr gutes Auge. In der abgelaufenen Saison mussten wir mit nur zwei Linkshändern auf der rechten Seite viel improvisieren und auch regelmäßig einen Rechtshänder im rechten Rückraum einsetzen. Das wird jetzt einfacher, da wir mit Steffen Fischer, Kay Behnke, Thomas Bergmann und Artjom Antonevitch nun über vier Linkshänder verfügen, die auch alle im Rückraum spielen können. Da haben wir nun eine ganz neue Qualität und ich freu mich auf die neuen Möglichkeiten. Von Steffen Fischer erhoffe ich mir aber auch neben dem Spielfeld eine ganze Menge. Er ist nach Lennart Carstens zweitältester Spieler im Team und soll durchaus auch Führungsverantwortung übernehmen.“

Auch Steffen Fischer sieht seinem Engagement auf der Ramhorst positiv entgegen: „Ich kann es kaum erwarten, dass es im Juli endlich losgeht und freue mich sehr auf die Herausforderung mit einer jungen, aber dennoch nicht minder qualitativ starken Mannschaft und mit Jürgen als erfahrenen Trainer voran, auf Punktejagd zu gehen.“

Herzlich Willkommen beim HHB, Steffen Fischer !!!



1
2
3
4
5
Archiv



Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems