TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

1. Herren

10.10.16

Auf Wiedersehen Niklas!

NiklasMit drei Toren war Niklas Ihmann am Sieg der HSG Burgwedel gegen den TV Kirchzell beteiligt. Nach dem Spiel hieß es für den 21-jährigen Rückraumrechten von der Ramhorst Abschied nehmen. Durch den Wegfall des Doppelspielrechtes unter Beteiligung von Vereinen, die niedriger als in der 3. Liga spielen, kann Niklas nicht mehr für seinen Heimatverein SF Söhre und gleichzeitig für die HSG spielen. Er musste sich kurz vor Saisonbeginn für eine der beiden Mannschaften entscheiden und wollte keines der Teams in Stich lassen. Es stand eine Entscheidung an, die dem symphatischen und ruhigen Linkshänder nicht leichtgefallen ist. Niklas wählte den Mittelweg und war in den ersten Begegnungen noch mit seinen Burgwedeler Mannschaftskameraden am Ball. Die sechs Punkte auf der Habenseite der HSG kamen auch durch 18 Ihmanntore zustande. Jetzt folgt der Vereinswechsel und die vierwöchige Sperre durch den Handballverband Niedersachsen. Ab Mitte November kann Niklas dann für die Sportfreunde Söhre in der Verbandsliga auflaufen.

Wir wünschen Niklas mit seinem neuen und gleichzeitig alten Team viel Erfolg und drücken die Daumen, dass es mit dem angestrebten Aufstieg in die Oberliga klappt. Gleichzeitig sagen wir Danke für seinen Einsatz in Burgwedel in den letzten 15 Monaten. Tschüß bis bald und auf Wiedersehen Niklas!




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems