TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

2. Herren

25.10.16

2. Herren vergibt Chance auf Punktgewinn

HSGB 2Im fünften Saisonspiel ging es für die HSG II zu Hause gegen den TSV Friesen Hänigsen II. Die Gastgeber starteten mit einer starken Abwehr in die Partie und konnten eine 4:2 Führung herausspielen. Leider konnte man diese Abwehrleistung nicht aufrecht halten, so dass die Gäste auf ein 4:4 aufschlossen. Darauf folgte ein Spiel auf Augenhöhe, das kurz vor der Pause durch die Verletzung von Paul Prohaska unterbrochen wurde. Der TSV kam danach besser in die Partie und konnte sich bis zur Pause auf ein 11:14 absetzen.

In der Halbzeitpause fand das Trainergespann der HSG II die richtigen Worte, sodass die Gastgeber sich wieder auf 14:14 herankämpften. Die verordnete Manndeckung gegen den Halblinken der Friesen schien den Gast aus dem Konzept zu bringen. Trotzdem schaffte Hänigsen sich wieder zu fangen und es folgte ein hart umkämpftes Spiel bei dem sich keine Mannschaft bis zum Stand von 22:22 (50.) absetzten konnte. Dann hatte die HSG plötzlich das Tore werfen verlernt und gut herausgespielte Chancen landeten nicht mehr im Tor. Hänigsen dagegen setzte sich vorentscheidend auf 22:26 ab. Diesen Rückstand konnten die Gastgeber nicht mehr aufholen, woraufhin sich die Teams mit dem Endstand von 23:27 trennten.

HSG 2: Jan Schenkel und Niels Raue im Tor, Marco Güthoff (8), Julian Eigendorf (4), Bengt Bosselmann (3), Torsten Thiemann (2), Gustavo Martinez (2), Tim Haase (2), Ufke Timmann (1), Paul Prohaska (1), Jens Szabo, Thimo Krauel und Malte Bonhage.




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems