TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

HSGB-Jugend

21.11.16

Spielberichte der HSGB A-, B- und C-Jugend

HSGBA-Jugend mit souveräner Vorstellung in Misburg

Am Sonntagnachmittag musste die männliche A-Jugend in Misburg antreten. Mit einem viel zu großen Kader (der Trainer konnte nicht richtig zählen) begann das Spiel sehr gut für die HSG Burgwedel. Schnell führte die Mannschaft mit 5:2 und zeigte den Misburgern, wer als Sieger die Platte verlassen wollte. Über 5:10 bis zum Halbzeitstand von 11:16 war bei den Gästen der absolute Siegeswille zu sehen. Friedrich von Waldhausen nagelt sein Tor regelrecht zu und konnte sogar vier Siebenmeterwürfe halten. Auf Linksaußen konnte Elias Drinkuth mit seiner enormen Sprunghaft und Treffsicherheit überzeugen. In der Halbzeitpause gab es nur wenig vom Trainer Holger Sbresny zu beanstanden.  
Jeder Spieler bekam in der 2. Halbzeit seine Spielanteile und so konnten Tim Schaar und Edis Borancic ihre ersten Tore in der mA erzielen. Leider wurden dann einige 100%ige-Bälle nicht im Tor der SG untergebracht. Über 14:21 und 19:27 lief das Spiel weiter gut für die Jungs um Julian Hedler, der auf der ungewohnten Mitteposition spielen musste. Am Ende stand ein auch in der Höhe verdienter 34:22-Sieg auf der Anzeigetafel. Zu erwähnen sind auch zwei sehr gute Schiedsrichter, die die Partie immer im Griff hatten und eine klare Linie pfiffen.
Ein besonderer Dank geht an Timo Hasen, der aufgrund des falschzählenden Trainers nicht spielen konnte.
HSGB: Friedrich von Waldhausen (Tor) - Klaus Kämpfer (1), Tim Schaar (1), Fabio Köhler, Julian Hedler (4/1), Johann Benjamins (5), Luis Klawitter (5), Marvin Bleich (4), Elias Drinkuth (5), Moritz Krüger, Kilian Horn (1), Edis Borancic (1), Tobias Küster und Adnan Borancic (7).

B-Jugend mit erster Saisonniederlage

Die männliche B-Jugend musste am Samstag vor eigenem Publikum im Spitzenspiel gegen den SV Alfeld antreten. Die Gäste waren der erwartet starke Gegner und gingen mit mehr Biss und Ehrgeiz ins Spiel. Gegen die kompakte 6:0-Deckung der Alfelder fand die HSG-Jugend nur selten das richtige Mittel, um zum Torabschluss zu kommen. Zur Pause lagen die Gäste mit 13:10 vorn, die Fehlerquote der mB war viel zu hoch.

Bis Mitte der zweiten Hälfte konnte der Vorsprung der Alfelder zwar aufgeholt werden, dann aber fiel die HSG in alte Muster zurück, bei denen einige Leistungsträger deutlich unter ihren Möglichkeiten blieben. Alfeld nutzte dies konsequent aus und zog bis auf sechs Tore davon. Selbst einige Überzahlsituationen konnten die HSGB-Jungs nicht zu ihrem Vorteil nutzen. Die spielerisch besseren Alfelder standen nach 50 Spielminuten als verdienter 28:22 Sieger fest. Durch die erste Saisonniederlage fiel die mB vom ersten auf den zweiten Tabellenplatz zurück. Um diesen Platz beibehalten zu können, ist beim nächsten Auswärtsspiel in Mellendorf ein Sieg erforderlich.
HSGB: Friedrich v. Waldthausen, Frederik Eden, Elias Drinkuth (5), Moritz Krüger,  Kilian Horn (2), Timo Hansen (2), Simon Stolzenberg, Edis Borancic (4), Tobias Küster (3), Jan Vockerodt, Tristan Henke, Felix Schwender, Tom Diem (1) und Adnan Borancic (5).


C-Jugend mit verdienter Niederlage in Nienburg

Nach vier Siegen in Folge musste die 1. männliche C-Jugend der HSG am Samstagabend zum Landesligapunktspiel beim Tabellenzweiten in Nienburg antreten. Leider hatten die Burgwedeler Jungs einen gebrauchten Tag erwischt und konnten in keiner Phase des Spiels an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Die körperlich überlegenen Gastgeber setzten sich nach einer ausgeglichenen Anfangsphase Mitte der ersten Halbzeit auf 11:6 ab und hielten diesen Vorsprung bis zum Halbzeitstand von 18:13. Burgwedel spielte mit zu wenig Tempo und leistete sich im Abschluss viel zu viele Fehlwürfe. Auch das Abwehr- und Rückzugsverhalten der Gäste war an diesem Tag nicht gut genug.

Nach der Pause kam die HSGB zwar motiviert aus der Kabine zurück, ein 4:0-Lauf der Gastgeber sorgte aber schnell für klare Verhältnisse (22:13). Von nun an war Schadensbegrenzung angesagt und nach deutlichen Worten von Trainer Markus Mücke, der an die sportliche Ehre seiner Jungs appellierte, konnten die letzten 20 Minuten der Begegnung zumindest ausgeglichen gestaltet werden. Nur Yannick Grund, Pascal Wehling-Fischer und Alexander Strey im Tor zeigten Normalform und stemmten sich gegen eine noch deutlichere Niederlage. Der 35:26-Sieg der Nienburger war verdient und geht auch in der Höhe in Ordnung. Um in den beiden letzten Spielen der Hinrunde wieder in die Erfolgsspur zurückkehren zu können, wird die mC wieder eine Schippe drauflegen müssen. Am kommenden Samstag kommt Grönegau-Melle in die Sporthalle Auf der Ramhorst.

HSGB-Torschützen in Nienburg waren Yannick Grund (8), Jakob Mücke (5), Dario Hansen (4), Pascal Wehling-Fischer, Magnus Fischer, Luca Nikodem, Tom Wilken (je 2) und Stan Henning mit seinem ersten Saisontor.




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems