TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

mD Jugend 2

05.12.16

D2 überzeugt im letzten Spiel des Jahres – 26:10 Sieg bei GIW Meerhandball

Rainer LeonhardtMit Respekt fuhren Mannschaft, Trainer und Eltern nach Großenheidorn, wo das Auswärtsspiel gegen GIW Meerhandball anstand. Diesem Gegner hatte die HSG mit 12:20 ihre höchste Niederlage in der Hinrunde zu verdanken. Trainer Rainer Leonhardt sagte vor dem Spiel das, was er immer sagt: “Ihr müsst kämpfen bis zum Schluss, dann habt ihr vielleicht eine Chance!” Anschließend kam er aus dem Staunen nicht mehr heraus, denn sein Team ging in der Anfangsphase mit 4:2 in Front und baute diesen Vorsprung bis zur Halbzeit auf 11:4 aus. Auch die Tatsache, dass Torhüter Xavier Czarnecki im 2. Spielabschnitt gegen die tiefstehende Sonne blicken musste (wer baut eigentlich in Sporthallen Fenster immer auf der West- oder Südseite ein?) hinderte die HSG nicht daran, den Vorsprung auszubauen und mit 26:10 den höchsten Saisonsieg einzufahren. Einen Spieler besonders zu loben wäre den anderen gegenüber nicht gerecht, denn erstmals kämpfte das ganze Team um den Erfolg und die geschlossene Mannschaftsleistung brachte den Sieg. Im Schnitt war die HSG wieder deutlich jünger und damit kleiner als der Gegner, was aber an diesem Tag auch keine Rolle spielte. Nun ist die D2 gespannt auf die weiteren Spiele im nächsten Jahr.

Die HSG spielte zum zweiten Mal in Folge mit einem sehr guten Xavier Czarnecki im Tor und im Feld mit den drei E-Jugendlichen Finley Lauerwald (4 Tore), Jannes Feld (1), Jonas Beimfohr (half erstmals aus), Felix Guggemos (2), Felix Erber (7), Lennox Hoenisch, Mick Rücker (7) und Bennet Rubin (5).




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems