TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

mB Jugend

03.08.17

TSG B-Jugend mit Platz 11 in Cuxhaven

CUXAm letzten Wochenende fanden in Cuxhaven die niedersächsischen Meisterschaften des HVN im Beachhandball für die weibliche A- sowie die weibliche und männliche B-Jugend statt. Mit dabei waren auch elf B-Jugendliche der Turnerschaft Großburgwedel, die sich schon am Freitagnachmittag auf den Weg an den Nordseestrand machten. Dank geschickter Routenplanung von Busfahrer Andreas konnte der Mammutstau auf der A7 umfahren und die Jugendherberge Cuxhaven-Duhnen schon um 17 Uhr bezogen werden. Insgesamt waren knapp 1.000 Handballerinnen und Handballer in 75 Mannschaften am Start. Gespielt wurde direkt am Strand, sowohl im großen VGH-Stadion am Meer als auch auf 13 weiteren Beachhandballplätzen.

Da die TSG-B-Jugend ferienbedingt zuvor nicht einmal auf Sand trainieren oder spielen konnte, gab es am Samstag einige Startprobleme. Bis die Abläufe klappten und auch erste Kempa- bzw. Pirouettentore erzielt werden konnten, dauerte es ein wenig. Zudem erwischten die Ramhorst Beach Boys, unter diesem Namen war die TSG in CUX am Start, eine schwere Vorrundengruppe mit dem späteren Finalteilnehmer Die Riedetaler. Trotzdem war die Freude groß, als am Ende eines langen Tages der Einzug ins Achtelfinale der besten 16 Teams verbucht war. Zur Feier des Tages stand noch ein Grillen in der Jugendherberge sowie die Playersparty im großen Festzelt direkt am Strand auf dem Programm. Dann ging es in die Betten und während ein Großteil der Zelte, in denen viele Teilnehmer übernachteten, direkt hinter dem Deich in der Nacht wegen Starkregens evakuiert werden mussen, schliefen Burgwedels Beachhandballer seelenruhig in der Jugendherberge.

Bei leichtem Nieselregen ging es dann am Sonntagmorgen gegen die Vampires aus Oyten im Achtelfinale weiter. Burgwedel unterlag knapp und gewann danach bei strahlendem Sonnenschein souverän gegen Hannover 78. Es folgte eine weitere knappe Niederlage im Penaltywerfen gegen Habenhausen und zum Ende von zwei tollen Beachhandballtagen ein Sieg gegen die Young Ravens aus Schaumburg. Mit Platz 11 unter den 25 besten niedersächsischen Beachhandballteams können die Ramhorst Beach Boys mehr als zufrieden sein. Für einen einstelligen Tabellenplatz hat es zwar nicht ganz gereicht, dieser soll aber im nächsten Jahr angepeilt werden.




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems