TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

1. Herren

21.09.17

1. Herren besiegt Aufsteiger TV Eintracht Algermissen

Am vergangenen Wochenende stand das Team um Trainer Martinez einem völlig unbekannten Gegner gegenüber. Aufsteiger Algermissen war nur anhand der bisherigen Spielergebnisse der noch jungen Saison bekannt und hatte letztes Wochenende den TuS Altwarmbüchen besiegt. Damit war die TSG gewarnt, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Mit 12 spielfähigen Teilnehmern auf Seiten der TSG stand man das erste Mal in dieser Spielzeit mit einer nahezu vollständigen Mannschaft auf dem Platz. Außerdem feierte Sven Windhorst für die TS Großburgwedel offiziell seinen Einstand. Die Eintracht war quantitativ aber nicht unterlegen und stellte zudem noch körperlich einiges entgegen.

Die Turnerschaft spielte zu Beginn auf, wie es der Trainer vor dem Spiel in der Kabine verlangte: die Abwehr stand solide und ließ kaum Platz für einen gegnerischen Abschluss. Jan Schenkel im Tor gab den Vorderleuten zusätzliche Sicherheit und spielte gewohnt stark auf. Beide Mannschaften mussten sich allerdings ihre Chancen immer wieder hart erarbeiten, denn die Abwehrreihen ließen nur wenig zu. Durch ein geduldiges Spiel im Angriff und konsequent ausgenutzte Einwurfmöglichkeiten, konnte die TSG die erste Halbzeit dominieren und mit 11:5 vorerst beruhigt in die Pause gehen.

In der zweiten Halbzeit jedoch fehlte die Konzentration im Abschluss. Durch die jetzt schwache Chancenverwertung und einem statischen Spiel vorne konnte die TVE aus Algermissen bis zur 40. Minute auf 13:9 herankommen. Somit wurde der Burgwedeler Trainer zu einer Auszeit gezwungen, um seine Mannschaft zu sammeln und neu einzustellen. Diese Auszeit half der TSG insoweit, dass man von nun an ein sichereres Spiel im Angriff zeigte und den Gast auf Abstand halten konnte. Für einen Ausbau der Führung mangelte es jedoch an Treffsicherheit. In der 59. Minute traf Dennis Lichtenberg zum 20:14 durch einen 7-Meter-Strafwurf, so dass am Ende ein sicherer 20:15-Sieg für den Gastgeber auf der Anzeige stand.

Die Leistung -vor allem in der Defensive und des Torhüters- konnte sich sehen lassen, etwas Sicherheit fehlte noch im Abschluss, Chancen gab es genug.

Keep on fighting TSG!

Jan Schenkel (1 gehaltener 7m), Marco (2), Malte (3), Sven (1), Thimo, Dennis (1/1), Torsten (1), Tim (2), Julian E. (6), Sören, Julian H. (1) und Hauke (3).




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems