TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

2. Herren

17.12.15

TSG 2 und TSG 3 mit Sieg und Niederlage

GustiAm letzten Sonntag stand für die Herrenteams der TS Großburgwedel mal wieder ein Doppelspieltag in der heimischen Sporthalle Auf der Ramhorst auf dem Programm. Die 2. Herren der TSG spielte zunächst gegen den TVE Sehnde 2, anschließend war die 3. Herren gegen den TuS Altwarmbüchen an der Reihe. Unterm Strich gab es einen Sieg und eine Niederlage.

Das Spiel der Zweiten gegen Sehnde begann sehr ausgeglichen. Beide Teams spielten auf dem gleichen Niveau. Mit zunehmender Spieldauer konnten sich die Gastgeber aber Tor um Tor absetzen. Den Grundstein dafür legte ein sehr gut aufgelegter Jan Schenkel im TSG-Tor, der den Sehndern immer wieder den Nerv zog und einige hundertprozentige Würfe entschärfen konnte. Bei Halbzeit lag die Turnerschaft deutlich mit 15:8 in Führung.

Nach dem Wechsel dann das fast schon gewohnte Bild aus vergangenen Partien. Im Zeichen eines sicheren Sieges ließ die Zweite die Zügel ein wenig schleifen und der Gegner setzte alles auf eine Karte. Sehnde wurde stärker und konnte bedingt durch zahlreiche Überzahlminuten Tor um Tor verkürzen. Die TSG musste einige Minuten mit 4 gegen 6 und auch 3 gegen 5 spielen. Sehnde kam ran und konnte kurz vor dem Ende sogar den 23:23-Ausgleich erzielen. Mit etwas Glück und einer gehörigen Portion Routine war die TSG 2 aber zur richtigen Zeit wieder zur Stelle und setzte mit dem 24:23 den entscheiden Treffer zum Heimsieg. Mit 8:8 Punkten rangiert die Zweite nunmehr im Mittelfeld der Tabelle der Regionsliga Hannover.

Torschützen gegen Sehnde waren Gustavo Martinez Miguel (5, Foto), Björn Eggers, Julian Eigendorf (je 4), Torsten Thiemann, Tobias Käflein, Lars Augustin (je 3), Bengt Bosselmann und Tobias Töpfer (je 1).

Für die 3. Herren der TSG hat es dagegen nicht zum Sieg gegen Altwarmbüchen gereicht. Schon zur Halbzeit war die Truppe von Spielertrainer Ufke Timman beim 8:17 deutlich hinten. Der Drops war schon zu diesem Zeitpunkt gelutscht. Nach dem Wechsel konnte die Dritte lediglich Ergebniskosmetik betreiben und den Vorsprung etwas minimieren. Auch wenn die zweite Hälfte gewonnen werden konnte, gab es am verdienten 18:26-Sieg der Gäste nichts zu deuten.

Für die 3. Herren stehen jetzt 6:10 Punkte und Platz 6 in der Regionsklasse zu Buche. Beide Herrenmannschaften haben jetzt Weihnachtspause und sind erst wieder im Januar 2016 im Punktspielalltag gefordert.

Die 18 Tore der TSG 3 gingen auf das Konto von Dennis Lichtenberg (6), Lars Olthoff (3), Marco Güthoff, Malte Bonhage, Jonas Krabbe, Florian Witzschel (je 2) und Holger Sbresny (1).




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems