TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

Allgemein

07.02.16

Samstagsspiele der TSG-Jugend

TSG KuchenEinige Jugendteams der TSG waren am Samstag im Punktspieleinsatz gefordert. In den Partien der weiblichen und männliche D- sowie der männlichen C-Jugend konnten zwei Siege gefeiert werden. Ein Spiel wurde deutlich verloren.

 

Weibliche D-Jugend gegen Bothfeld deutlich unterlegen

Die weibliche D-Jugend der TSG von Trainer Casjen Park musste in der Partie gegen den TuS Bothfeld 04 erneut Lehrgeld zahlen und kam beim 9:25 deutlich unter die Räder. Die Gäste aus Hannover waren den Großburgwedeler Mädchen in allen Belangen überlegen. Sowohl spielerisch als auch läuferisch war der TuS ein ganzes Stück weiter. Trotzdem steckte die Turnerschaft nie auf und schaffte in Halbzeit 2 ein respektables Ergebnis. Nach einem 7:20-Pausenrückstand wurde die zweite Hälfte nur mit 2:5 verloren, was am deutlichen und auch leistungsgerechten Sieg der Bothfelder aber nichts änderte. Das Spiel der weiblichen D-Jugend ist nach wie vor zu statisch. Mit mehr Bewegung ohne Ball wird es in den nächsten Begegnungen besser klappen.

Die neun TSG Tore gingen auf das Konto von Fiona Heinrich (5), Charleen Ebeling (2), Annika Eden (1), Hanna Philipps (1) und Emilie Koch (1).

 

D-Jugend 1 mit Auswärtssieg bei den Nordstars

Für die 1. D-Jugend der Turnerschaft hat es endlich auch einmal zu einem Sieg gereicht. Durch das 19:13 bei den Nordstars in Hannover wurde auch gleich die rote Laterne in der Regionsoberliga an die Gastgeber übergeben. Im Hinspiel war die Turnerschaft noch mit 18:20 unterlegen gewesen. Dieses Mal klappte es viel besser, der Sieg der Turnerschaft war verdient. In der nächsten Partie am 14.02.2016 will die Mannschaft von Trainer Kai Pfingsten gleich an die guten Leistungen anknüpfen und gegen den Hannoverschen SC versuchen, zwei weitere Punkte einzufahren. Hier wurde das Hinspiel mit 16:20 verloren. Da könnte durchaus etwas gehen. Rein rechnerisch ist sogar noch Tabellenplatz 5 möglich. Vielleicht ist bei der D1 mit dem Sieg bei den Nordstars ja endlich der berühmte Knoten geplatzt.

 

TSG-C-Jugend wie aus einem Guss

Auch im zweiten Spiel des Wochenendes zeigte sich die C-Jugend der Turnerschaft Großburgwedel von ihrer besten Seite. Nachdem am Freitagabend die JMSG Bördehandball besiegt werden konnte, war am Samstagnachmittag auch der Hannoversche SC chancenlos. Die Großburgwedeler bestimmten die Partie schon in Halbzeit 1 und lagen zur Pause mit 19:14 vorn. Nach dem Wechsel spielte die TSG dann wie aus einem Guss. Der HSC rannte sich immer wieder in der sehr beweglich agierenden TSG-Deckung fest, hinter der die beiden guten Torhüter Alexander Strey und Gianluca Maetz nur 25 Gegentore zuließen. Im Angriff wurde gut kombiniert und mit viel Übersicht und guten Kreuzbewegungen Einwurfmöglichkeiten erarbeitet. Diese wurden bis auf wenige Ausnahmen konsequent zu Torerfolgen genutzt. Auch am Tempospiel der ersten und zweiten Welle gab es an diesem Nachmittag nichts zu meckern. TSG-Trainer Marks Mücke und die vielen anwesenden Zuschauer hatten immer wieder Grund zu applaudieren. Beim Schlusspfiff leuchtete ein leistungsgerechter 39:25-Sieg der Gastgeber auf der Anzeigetafel der Sporthalle Auf der Ramhorst. Bei noch zwei ausstehenden Spielen ist der Turnerschaft der zweite Platz in der Regionsoberliga Staffel 2 jetzt auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen.

Die 39 Tore gegen den Hannoversche SC teilten sich Edis Borancic (10), Yannick Bitsch (9), Luca Nikodem (7), Jakob Mücke (6), Magnus Fischer (3), Dario Hansen (2), Bjarne Benedek (1) und Felix Schwender (1).




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems