TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

TSG Handball > Startseite

1. Herren

11.03.16

Maurice Herbold fällt bei der TSG aus

Maurice HerboldDie Verletzungsmisere bei der Turnerschaft Großburgwedel reißt nicht ab. Zu den beiden Langzeitverletzten Niklas Ihmann (Schulter) und Finn Liedtke (Kreuzband) hat sich jetzt auch noch Maurice Herbold (Foto) dazugesellt. Maurice hatte schon seit einiger Zeit Probleme mit dem Fuß und war trotzdem für die Turnerschaft aufgelaufen. Nachdem die Situation nicht besser wurde, konnte eine MRT-Untersuchung jetzt Klarheit über die Verletzung bringen. Er hat sich im Mittelfußbereich einen Ermüdungsbruch zugezogen und wird mindestens vier Wochen pausieren müssen. Maurice hofft, danach möglichst schnell wieder fit zu werden und zumindest noch einige Spiel ein dieser Saison bestreiten zu können. Für das Spiel am Samstag beim SV Anhalt Bernburg und die dann folgenden Begegnungen gegen Flensburg, Magdeburg und Dessau wird der Rückraumshooter der TSG aber passen müssen.

Trainer Jürgen Bätjer beweist ob der neuerlichen Verletzungsnachricht Galgenhumor. „Meckern nutzt nichts, auch andere Mannschaften haben mit Verletzungen zu kämpfen. Wir haben in der Vorrunde, als Maurice noch nicht für uns spielberechtigt war, deutlich zum Ausdruck gebracht, dass es auch ohne ihn gut laufen kann. Das ist unser Anspruch und wir lassen uns durch derartige Rückschläge auch nicht von unserem Weg abbringen. Platz 6 bleibt unser Ziel und unsere Mannschaft ist stark genug, dieses auch zu erreichen. Für Maurice tut mir der erneute Rückschlag sehr leid. Er war bei uns auf einem guten Weg und hatte in seiner noch jungen Karriere schon mit vielen langwierigen Verletzungen zu kämpfen. Vier Wochen Pause sind bei ihm nicht der Rede wert, er wird sich da schnell durchbeißen und bald wieder zurückkommen.“




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems