TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

TSG Handball > Startseite

mE Jugend 1

11.04.16

Tolle Siege der E1

TSG 1967Der vorletzte Spieltag der Saison führte die 1. E-Jugend der TS Großburgwedel zum wiederholten Male nach Hänigsen. Die Mannschaft reiste mit drei Spielerinnen und sechs Spielern an. In der ersten Begegnung trat die E1 gegen die Mannschaft aus Sehnde an. Erwartungsgemäß wurde es ein spannendes Spiel, dass die TSG erst in der letzten Minute für sich entscheiden konnte. Zu Beginn der Begegnung lief das Spiel für unsere Mannschaft noch nicht ganz rund und Sehnde lag nach nur gut vier Minuten mit drei Toren in Führung. Doch dann fanden die Mädchen und Jungen ins Spiel und erreichten nicht zuletzt dank einer tollen Torwartleistung von Florian und einem sehr engagierten Abwehrspiel von Annika und Benedikt einen 4:4 Halbzeitstand. Nach der Halbzeit erzielten die Sehnder den ersten Treffer. Burgwedel glich aus. So ging es weiter bis zum 8:7 für Sehnde. Dann nahmen das Nele und Hendrick, die die Mannschaft leiteten, eine Auszeit. Diese brachte die Wende. Denn von nun an lag die TSG immer mit einem Tor vorn und die Sehnder mussten ausgleichen. Nach 28:30 Minuten stand es 12:12. In der letzten Minute gelang dann Bennet der Wurf zum 13:12 Endstand. Tore: Bennet (5), Lennard, Benedikt (je 3), Annika und Joana (je 1).

Auf das zweite Spiel musste die E1 dann zwei lange Stunden warten. Umso motivierter gingen sie in das Spiel gegen die Mannschaft aus Hannover-Bothfeld. In diesem Spiel stand in der ersten Halbzeit Joana zwischen den Pfosten, die ihre Sache sehr gut machte. Von Anfang an spielte die Mannschaft sehr motiviert und engagiert und ging bereits nach 16 Sekunden durch einen tollen Treffer von Lennard in Führung. Florian, der zuvor im Tor gestanden hatte und auch in der zweiten Halbzeit wieder ins Tor wechselte, gelang nach 1:30 Minute das zweite Tor für die TSG. Bothfeld glich zwar aus und konnte sogar nach gut vier Minuten eine 4:2 Führung herausspielen, doch die E1 ließ nicht locker und ging nach einem von Lennard verwandelten Penalty mit 7:4 in Führung, die sie bis zur Halbzeit noch auf 8:4 ausbaute.

Nach der Halbzeit ging es erfolgreich für die TSG weiter. Die Mannschaft baute ihre Führung aus und erlangte, trotz eines verworfenen Penaltys, einen Endstand von 15:7.

Tore: Lennard, Bennet (je 4), Annika (3), Benedikt (2), Florian und Joana (je1).




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems