TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

TSG Handball > Startseite

2. Herren

26.09.16

Drittes Spiel der 2. Herren endet mit einem deutlichen Sieg

GustiMit nur acht Feldspielern sowie zwei Torhütern, aber sehr zuversichtlich, fuhr die 2. Mannschaft der HSG Burgwedel am Samstag nach Pattensen, um gegen die gleichnamigen Gastgeber anzutreten. Der Aufsteiger aus der Kreisklasse hatte bisher alle Spiele verloren, zwei davon allerdings nur knapp, so dass man das Heimteam nicht unterschätzen wollte. Durch eine eher unorthodoxe Spielweise des TSV, die mit zwei Kreisläufern agierten, dauerte es einige Zeit, bis die Burgwedeler in der Abwehr sicherer auftraten. Der Anfang der Partie war bis zum 4:4 ausgeglichen. Der HSG gelang es jetzt, sich auf Pattensen einzustellen. Trotz ungewöhnlicher Besetzung einiger Positionen und starken Einzelaktionen im Angriff, war ein Absetzen in dieser Phase möglich und ein komfortabler Vorsprung konnte herausgearbeitet werden. Durch einzelne individuelle Fehler und dem damit einhergehenden kurzen Schwächeln der Motivation im Team endete die erste Halbzeit doch zufriedenstellend für die HSG mit einem Spielstand von 8:14.

Auch in der zweiten Halbzeit ließ die solide Abwehr der Gäste wenig Tore zu und die verspätete Ankunft von Malte König verschaffte den bisherigen Rückraumspielern noch einmal etwas Luft zum Durchatmen. Pattensen fand keine Mittel und das Team von Spielertrainer Gustavo Martinez (Foto) spielte die 60 Minuten konsequent bis zum Ende. Die äußerst faire Partie (ohne Zeitstrafen) wurde mit dem Endstand von 18:28 abgepfiffen.

Von den beiden Torhütern abgesehen, gelang es jedem Spieler der HSG mindestens ein Tor zu werfen, so dass sich folgende Torverteilung ergab:

Marco Güthoff (9), Bengt Bosselmann (5), Gustavo Martinez (4), Björn Eggers (3), Tim Haase (2), Carsten Schramm (2), Malte König (2), Lars Olthoff (1), Jan Schenkel, Uwe Westermann (n.e.)

Am Donnerstag steht noch das Nachholspiel beim TuS Altwarmbüchen II an, bevor es in die Herbstferien geht. Anpfiff ist um 20.15 Uhr in der Sporthalle am Helleweg in Altwarmbüchen.




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems