TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

TSG Handball > Startseite

1. Herren

10.10.16

Neues von Horst Ramm

HSG BallNatürlich war auch TSG-Fan Horst Ramm am Samstag beim Spiel seiner Mannschaft gegen den TV Kirchzell zugegen. Wie immer hat er alles ganz genau beobachtet und gibt auch heute seine Expertenmeinung zum Besten. Wir wünschen viel Spaß und gute Unterhaltung:



Freunde!

Ich will euch nicht langweilen. Aber es muss raus. Es brodelt schon wieder in mir…

 

Puls? 200! Blutdruck? In ungeahnten Höhen!

Wie soll ich das meiner Lieblingsinternistin erklären? Ganz einfach: Samstagabend beim Handball auf der Ramhorst gewesen!

24:17 gewonnen!

„Moment mal...“ wird der ein oder andere sagen. „Das stimmt doch nicht!“

Doch! Gegen einen gewissen Herrn Felix Spross aus Kirchzell haben wir 24:17 gewonnen.

17 Tore von einem Spieler erwartet man normalerweise nicht in der 3.Liga. Hut ab und Namen merken!

Insgesamt reichte es zu einem 24:23 Sieg gegen einen erfrischenden Gegner aus Kirchzell. Ich hoffe, ihr bleibt der 3.Liga erhalten! Das war ein sehr couragierter Auftritt von euch.

Aus unseren Reihen hat sich auch einer hervorgetan, von dem ich es am Samstagabend nicht erwartet habe. Nicht, weil er es nicht kann. Sondern, weil er vorher nicht zu sehen war. Ich dachte, er ist gar nicht da!

Er saß in der ersten Halbzeit nicht auf der Ersatzbank. Und den größten Teil der Halbzeitpause verbrachte er nicht damit, sich intensiv warm zu machen und sich auch emotional für die Aufgabe vorzubereiten, die ihm der Trainer zugedacht hat.

Das hier ist 3.Liga! Semiprofessioneller Sport mit Leistungsanspruch, großem Zeitaufwand und Eintrittsgeld für die Zuschauer, die sich das gerne anschauen!

Was dann folgte, war allerdings richtig gut!

Unser Trainer hat ein sehr gutes Händchen gehabt. Die Wechsel im Tor kamen immer zur rechten Zeit und waren für mich der Schlüssel zum Erfolg!

Nicht verstanden habe ich die taktische Sprachlosigkeit auf das Spiel unserer Gäste. Ihr Spiel war darauf ausgerichtet, einen einzigen Spieler in Position zu bringen. Das ist ihnen mindestens 17 Mal gelungen. Siehe oben!

MANN-, da kann man auch mal die -DECKUNG umstellen. Es wäre ein Versuch wert gewesen. Aber Horst wird ja nicht gefragt…

Jetzt freue ich mich auf Freitag. Derby gegen unsere Freunde aus Burgdorf. Die bringen ordentlich Zuschauer mit. Der Treck nach Westen!

(Aufgepasst DHB! Betrachtet es als Nachhilfestunde in Sachen Erdkunde!)

Das erste Spiel ohne Niklas Ihmann. Verstehen muss ich das nicht. Hier wurde ein erfolgreiches und leistungsorientiertes Modell (das sog. Doppelspielrecht) ohne Not vom Handballverband abgeschafft.

Mir tut der Niklas leid. Er hat so viel Potential und Talent, das er in der 3.Liga weiter entwickeln könnte. Jetzt spielt er den Rest der Saison zwei Klassen tiefer in Söhre. Für uns, für ihn und für den Handballsport ist es schade!

Und für alle die, die irgendwie verhindert haben, dass er hierbleibt und in „seiner“ Leistungsklasse spielen darf:

„They say if you love someone you gotta let them go...“ (aus: Social Distortion- „Writing on the wall“)

Bis bald, Niklas! Aber dann für immer!

Jetzt geht es mir wieder besser! Bis zum nächsten Mal!

Euer Horst




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems