TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

TSG Handball > Startseite

1. Herren

28.11.16

Horst seine Sicht

Horst ComicNatürlich war auch HSGB-Kolumnist und Edel-Fan Horst Ramm am Samstag beim Derby zwischen seinen Jungs und dem HSV Hannover auf der Ramhorst zugegen. Solche Festtage lässt er sich nicht entgehen und wie immer hat unser Horst ganz genau hingesehen. Ihm entgeht nichts und am Samstag gab es auf und auch neben dem Spielfeld einiges zu bestaunen. Wie immer hat er seine Gedanken zu Papier gebracht und stellt mit einem Schmunzeln seine Sicht der Dinge vor.

Viel Spaß beim Lesen und gute Unterhaltung!

 
Freunde!

Ich will euch nicht langweilen. Aber es muss raus. Es brodelt schon wieder in mir…

Selten bin ich trotz eines Sieges emotional so aufgewühlt nach Hause gekommen! Aber das Wichtigste möchte ich voranstellen:

30:25 Sieg! Gegen die Debattiergruppe von der Schleuse!!!

Was war das denn für eine Vorstellung von unseren Gästen? Ich meine nicht das Sportliche! Was sich die Bank der Anderter am Samstag beim Derby erlaubt und geleistet hat, war auf jeden Fall außergewöhnlich.

Als sich die Mannschaft auf ihr Kerngeschäft konzentriert hat, lagen sie zu Recht in Führung. Handballspielen können sie. Das war offensichtlich. Das Spiel kippte in dem Augenblick als sich der hellblau gekleidete Trainer-und Betreuerstab unserer Gäste ständig lautstark und gestenreich über jede Entscheidung der Schiedsrichter aufregte und sich dieses Verhalten ungefiltert auf die Mannschaft übertrug. Für mich hat der Gott des Handballs mit seinen Fairplay-Engeln am Samstag ein sehr deutliches Zeichen gesetzt!

Hannover-Anderten glänzte immer durch vorbildliche Jugendarbeit und darauf basierend durch gute und spielstarke Mannschaften im Herrenbereich. Und das tun sie immer noch. Zu einer positiven Wahrnehmung gehört allerdings auch, dass man sich seiner Vorbildfunktion auf der Platte und auf der Bank bewusst wird.

Die Planung des gemeinsamen Wandertages im Philosophischen Institut der Universität Hannover läuft wahrscheinlich mit weniger Diskussionen ab als das Derby...

Und in der Modelvilla von Heidi Klum gibt es auch weniger Zickereien und sentimentale Gefühlsausbrüche wegen ungerechter Entscheidungen als Samstag in unserer Halle! Bei denen ist es aber eher zu entschuldigen. Die haben Hunger...

Ich bin froh, zufrieden und ein bisschen stolz auf unsere Jungs, dass sie die Nerven behalten haben. Auch als es zu Beginn nicht so gut lief.

Es waren so viele „Einzelschicksale“, die mir den Abend versüßt haben.

Allen voran muss man Patrick Anders hervorheben. Unsere friesische Wand im Tor. Er hatte scheinbar sooo viele Hände und sooo viele Beine. Da wundert es mich nicht, dass er keine passende lange Torwarthose findet…

Sehr positiv fand ich auch das Spiel von Justin Magnus Behr. Nach der roten Karte von Chris Meiser konnte er gerade in der zweiten Halbzeit unter Beweis stellen, wie wertvoll er für die Mannschaft ist. Drei wichtige Tore zur rechten Zeit und als finalen Abschluss das letzte Tor gemacht. Das tat ihm erkennbar gut! Und es hat der Mannschaft, dem Publikum, dem Handballgott und seinen Fairplay-Engeln bestimmt viel Freude bereitet!

Und ganz wichtig ist es mir zum Abschluss der Spielbetrachtung auf unsere Nummer 8 hinzuweisen. Christian Hoffs Defensivleistung war für mich überragend. Er hat es immer wieder geschafft, den Schwung aus den Angriffen der Gäste zu nehmen. Christian hat richtig genervt! Ein größeres Kompliment kann man bezogen auf die Abwehrarbeit nicht machen!

Vor dem Spiel sind mir an der Kasse mal wieder die Aufkleber mit dem lustigen Krokodil aufgefallen. Oder ist es doch ein Dinosaurier?

Ich frage mich immer, was ist das eigentlich für ein grenzdebiles Tier, das da kreiert wurde?

Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass es ein „Handballigator“ sein muss. Oder, falls es in der Kiste steht, ein „Alligatorwart“. Auf jeden Fall braucht es einen Namen.

Ich bin ja für Horschti, der Handballigator.

Weitere Namensvorschläge dürfen aber gerne bei der HSGB-Präsenz auf Facebook gepostet werden. Wir werden dann eine Kommission einsetzen, die über die Namensvergabe entscheidet. Nur Anderter dürfen in der Kommission nicht dabei sein. Das wird zu laut und führt zu nichts...

Jetzt geht es mir wieder besser! Bis zum nächsten Mal!

Euer Horst




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems