TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

TSG Handball > Startseite

2. Herren

05.12.16

HSGB2 mit Derby-Sieg in Langenhagen

Jens SzaboNach einem hart umkämpften Unentschieden vergangenes Wochenende im Derby gegen den Mellendorfer TV, gelang der Reserve der HSG Burgwedel an diesem Spieltag ein Achtungserfolg im Derby gegen die zweite Riege der HSG Langenhagen.

Am Samstag reiste die 2. Herren der HSG Burgwedel nach Langenhagen, natürlich mit voller Besetzung so wie es sich für ein Derby gehört. Leider erwischte die Mannschaft von Trainer Martinez einen rabenschwarzen Start und wurde unter anderem durch fünf Schnellangriffe der Gastgeber eiskalt erwischt. Die Mannschaft der HSG Burgwedel wirkte nervös und spielte sich in der Anfangsphase keine klaren Chancen heraus. So lag man nach etwa einer Viertelstunde schon mit 8:2 zurück. Der Trainer reagierte, nahm die Auszeit und stellte die Mannschaft auf einigen Positionen um. Mit ihrem erfahrenen Spieler Jens Szabo (Foto) auf der Mittelposition kamen die Burgwedeler besser in die Partie und legten die Nervosität langsam ab. Sie erspielten sich in der Folge gute Wurfgelegenheiten und kämpften sich bis zur Pause auf ein 11:11 heran.

In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit mehreren Führungswechseln. Keins der beiden Teams schaffte es jedoch, sich entscheidend abzusetzen. Die Mannschaft aus Burgwedel zeigte eine konzentrierte Leistung, stand sehr gut im Abwehrverband und Torhüter Niels Raue wuchs über sich hinaus. Schon in der ersten Spielhälfte hielt der Keeper mehrere hundertprozentige Chancen, doch in Durchgang 2 konnte er seine Leistung nochmals steigern und hielt die HSG im Spiel. Unter der Leitung des sehr stark spielenden Szabo gelang den Gästen kurz vor Ende des Spiels erstmals eine 3-Tore-Führung zum 23:20. Damit war das Spiel entschieden. Die letzten Minuten spielte die Mannschaft von Trainer Martinez souverän zu Ende und belohnte sich für eine gute Moral und eine starke Leistung. Derby-Sieg in Langenhagen mit 24:21!

Es spielten: Niels Raue, Jan Schenkel, Marco Güthoff 5, Paul Prohaska 2, Thimo Krauel, Dennis Lichtenberg, Bengt Bosselmann 1, Torsten Thiemann 2, Jens Szabo, Julian Eigendorf 1, Björn Eggers 1, Tim Haase, Gustavo Martinez 1 und Christopher Czens 11.




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems