TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

TSG Handball > Startseite

3. Herren

30.11.15

TSG 3 landet Überraschungscoup

Dennis LichtenbergDamit hatte vor Spielbeginn keiner gerechnet. Selbst Trainer Ufke Timmann hatte vor dem Spiel der 3. Herren gegen den VfL Uetze 2 die Marschroute ausgegeben, das Ergebnis in Grenzen zu halten. Doch erstens kam es anders und zweitens als man denkt. Von Beginn an war die TSG3 hellwach und konnte durch zwei Tempogegenstöße für ein erstes Ausrufezeichen sorgen. Dann war jedoch auch Uetze im Spiel und glich aus. In der Folgezeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, 6:6 und 8:8 waren die weiteren Zwischenstände. Ab der 20. Spielminute hatte Uetze dann ein leichtes Übergewicht und ging mit 12:8 in Führung. Die TSG 3 schlug jedoch zurück und war beim 13:12 zur Pause wieder dran.
Trainer Timmann hatte in der Pause überhaupt nichts am Spiel seiner Mannen auszusetzen und mit viel Elan ging es in die zweiten 30 Minuten. Zunächst hatte Uetze wieder ein wenig mehr vom Spiel und war beim 15:18 auf drei Tore enteilt. Großburgwedel blieb jedoch dran und ließ sich nicht abschütteln. Die TSG schaffte nach 48 Minuten den 20:20-Ausgleich. Jetzt wurde die entscheidende Spielphase eingeleitet, beide Teams schenkten sich nichts. Uetze nahm TSG-Shooter Dennis Lichtenberg (Foto) in Manndeckung, die sich bietenden freien Räume wurden durch die anderen TSG-Spieler zu Torerfolgen genutzt. 20:20, 21:21, 22:22 und 23:23 – die Spannung war kaum noch zu überbieten. Großburgwedel setzte sich auf 25:23 ab, Uetze konterte und schaffte eine gute Minute vor dem Ende den 25:25-Ausgleich. Die Dritte spielte den finalen Angriff konzentriert zu Ende. Trainer Ufke Timmann, der für wenige Minuten am Kreis zum Einsatz kam, wurde freigespielt und traf zu umjubelten 26:25. Uetze hatte Ballbesitz und nahm vier Sekunden vor dem Ende eine Auszeit. Die Gäste hatten mit einem letzten Freiwurf die Chance zum Ausgleich. Der gut ausgeführte Wurf des VfL fand auch tatsächlich den Weg in die Großburgwedeler Maschen, auf dem Weg dorthin ertönte jedoch die Schlusssirene. Der über 60 Minuten sehr gut leitende Schiedsrichter erkannte den letzten Treffer der Gäste nicht mehr an, die Turnerschaft stand als glücklicher 26:25-Sieger fest. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf besser entsprochen, manchmal liegen im Handball Sieg und Niederlage aber ganz dicht beieinander.
Mit nunmehr 6:6 Punkten aus sechs Spielen ist die TSG 3 im Soll und findet sich auf Tabellenplatz 6 wieder. Am nächsten Wochenende spielt die Dritte beim Mellendorfer TV.
Die TSG-Tore gegen Uetze erzielten Marco Güthoff (9), Jonas Krabbe (6), Dennis Lichtenberg (5), Lars Olthoff (3), Timo Sundermeier (1), Ufke Timmann (1) und Markus Mücke (1).




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems