TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

TSG Handball > Startseite

mD Jugend 1

21.12.15

D-Jugend mit Sieg und Niederlage vor Weihnachten

Rainer LeonhardtAm Wochenende mussten beide D-Jugendteams der TSG noch einmal ran. Trainer Rainer Leonhardt (Foto) sah dabei einen Sieg und eine Niederlage.

D1 übernimmt die “Rote Laterne”, 18:20 Niederlage gegen HSV Nordstars

Im Spiel der beiden Tabellenletzten schwebten Aushilfscoach Rainer Leonhardt und anwesende Eltern ständig zwischen Hoffen und Bangen, am Ende jedoch war das Spiel mit 18:20 verloren. Dabei sah es zunächst nicht danach aus. Die TSG führte Mitte der ersten Hälfte mit 6:4, stellte dann aber das Spielen ein und ließ die Gäste bis zur Halbzeit auf 6:9 davonziehen. Leider verschlief die TSG auch den Beginn der 2. Spielhälfte und fiel bis auf 8:13 zurück. Hoffnung kam auf, als der eingewechselte Joris Fabian das Spiel schnell machte und selbst drei Tore erzielten konnte. Die Turnerschaft verkürzte auf 12:13 und alles ließ auf eine spannende Endphase schließen. Doch wieder ließ man nach und den Gegner auf 12:18 davonziehen. Zwar bemühte sich die D1 um ein besseres Resultat, kam auch noch auf zwei Tore heran. Dann war Schluss, Endstand 20:18 für die HSV Nordstars.

Die Tore für die D1 erzielten: Louis Rodriguez (5), Pascal Wehling-Fischer (4), Joris Fabian, Luis Bock und Malte Klawitter (je 3).

D2 beim ersten  Saisonsieg souverän: 24:7 gegen Bothfeld

Die zweite Übernahme der “Schlussleuchte” drohte der 2. D-Jugend der TSG am frühen Sonntagmorgen in Bothfeld. Beide Teams hatten in dieser Saison noch nicht gewonnen und von den Ergebnissen her war ein knapper Spielausgang zu erwarten. Zudem war kein Torwart zur Stelle und beim Klingeln an der Wohnungstür tat sich auch nichts. Keine guten Vorzeichen also! Zum Glück gelang es Trainer Rainer Leonhardt einen von vier in Frage kommenden Feldspielern für den Einsatz im Tor zu überreden.

Von Beginn an dominierte die D2 und erspielte sich bis zur Halbzeit einen 15:3 Vorsprung, der bei nachlassenden Kräften im 2. Spielabschnitt “nur” noch auf den Endstand von 24:7 ausgebaut werden konnte. Die gesamte Mannschaft zeigte im besten Saisonspiel eine geschlossene Teamleistung, unermüdlich angetrieben von Cedric Lauerwald, Finja Hahn und Mariam al Kourdi, die schon an der Mittellinie attackierten und viele Bälle eroberten. Im Tor zeigte Justin Kogge eine Glanzleistung und war großer Rückhalt der Abwehr. Alle Feldspieler trafen ins gegnerische Tor.

Die TSG spielte mit Justin Kogge im Tor, Mariam al Kourdi (9 Tore), Cedric Lauerwald (4), Finja Hahn (3), Max Reschke (2), Lennart Rempe (2), Xavier Czarnecki (2), Nick Schneider (1) und Mick Rücker (1).




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems