TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

TSG Handball > Startseite

Allgemein

18.01.16

TSG-Minis und D2 erfolgreich

Minis AWBD2 erkämpft sich ein 12:12 in Algermissen

Eigentlich hatte Trainer Rainer Leonhardt heimlich mit einem Sieg gerechnet, aber erstens waren nicht alle TSG-Spieler so gut drauf wie im Spiel gegen Bothfeld und zweitens trafen die Nachwuchsschiedsrichter viele falsche Entscheidungen, was hinnehmbar ist, wenn sich die Fehler auf beiden Seiten in etwa ausgleichen. Das war aber nicht der Fall! Zudem spielte Algermissen eine schulmäßige 6:0-Deckung, was nicht erlaubt ist. Darauf angesprochen erklärten sowohl Betreuer als auch Schiedsrichter, eine sinkende Manndeckung sei nicht gefordert, sondern nur eine Anregung. Die Richtlinien des Handballverbandes Niedersachsen sind jedoch eindeutig: In den Durchführungsbestimmungen ist von verbindlichen Vorgaben die Rede. Insofern hat sich die D2 nach der 6:18-Hinrundenniederlage gegen diesen Gegner achtbar aus der Affäre gezogen und gezeigt, dass man dazu gelernt hat.

Die TSG spielte mit: Cedric Edinger im Tor, Justin Kogge (4 Tore), Cedric Lauerwald (1), Lennart Rempe (2), Xavier Czarnecki (1), Max Reschke, Max Kluth, Finja Hahn (1), Nick Schneider (1) und Mariam al Kourdi (2).

Mini-Spielfest in Altwarmbüchen

Bereits um 9:30 Uhr fing am Sonntagmorgen das Spielfest der Minis (Foto) beim TuS Altwarmbüchen an. Wir mussten früh aufstehen und sind mit einer gut besetzen Mannschaft angereist. Auch an Co.-Trainern hat es nicht gemangelt, denn neben Niki und Freddy unterstützten auch Bjarne und Luca die Mannschaft von der Bank aus. Die TSG-Jungs waren alle hochmotiviert und wollten ihr Können zeigen. Als erstes haben wir gegen die Gastgeber vom TuS Altwarmbüchen gespielt.
Unsere Mannschaft war hier körperlich und spielerisch überlegen, sodass wir schon nach ein paar Minuten einen Feldspieler runtergenommen haben und nur noch zu viert auf der Platte standen.
Danach ging es weiter gehen die Nordstars 3. Die Jungs ballerten die Bälle nur so ins Tor, es wurde viel durchgewechselt, auf unseren Torwart war Verlass und die TSG-Minis sind wieder glücklich vom Platz gegangen.
Es folgte das Spiel gegen die SG Misburg und auch hier klappte alles hervorragend. Die Jungs haben weiterhin super zusammen gespielt und auch eine gute Abwehr gezeigt. Was will das Trainer-Team mehr? Das letzte Spiel hatten wir gegen die Nordstars 2. Die Hannoveraner waren gleichstark und die Großburgwedeler Jungs mussten sich richtig ins Zeug legen. Jeder Treffer wurde erkämpft und alle Spieler durften ihren Gegenspieler nie aus dem Auge lassen. Aber auch dies klappte sehr gut und die TSG-Minis beendeten das Spielfest in Altwarmbüchen erfolgreich.

Somit fällt das Fazit auch sehr gut aus. In 48 Minuten haben wir insgesamt 48 Tore geworfen und nur 10 Gegentreffer erhalten. Jeder Spieler hat mindestens ein Tor erzielen können und war mit Feuereifer bei der Sache. Das Spielfest hat Eltern, Co-Trainern, Trainerin und Spielern viel Spaß gemacht. Unser Dank geht an die Ausrichter vom TuS Altwarmbüchen!




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems