TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

mA Jugend

Zeige alleine

14.03.18

Letztes Saisonspiel der A-Jugend gegen Friesen Hänigsen

Am Sonntag trafen der Drittplatzierte Friesen Hänigsen auf den Zweitplatzierten TS Großburgwedel in der ROL Ost zum letzten Saisonspiel aufeinander. Die Großburgwedler mussten kurzfristig auf Kreisspieler Tobias Küster verzichten, der am Vortag in einen Nagel getreten war.

Das Spiel entwickelte sich zu einem Spiel auf Augenhöhe, in der die Mannschaft aus Hänigsen etwas besser eingestellt war und mehr den Willen zum Sieg zeigte. Auf beiden Seiten wurde zeitweise gute Regionsoberliga-Abwehrarbeit gezeigt und kein Ball kampflos verloren gegeben. Im Angriff wurden einige 100%-Chancen von beiden Teams liegen gelassen. Leider musste der B-Jugend Kreisspieler Moritz Krüger schon in der ersten Hälfte zwei Strafen absitzen, so dass die Abwehr öfter umgestellt werden musste. Nach den ersten 30 Minuten leuchtete für die TSG ein glückliches 16:16 auf der Anzeigentafel.

Bis zur 40 Minute konnte sich keine Mannschaft absetzten, leider schlichen sich dann einige Flüchtigkeitsfehler im Burgwedler Spiel ein, so das sich Hänigsen bis auf 21:24 absetzten konnte. Moritz musste nach der 3. Zeitstrafe den Platz auf dem Spielfeld gegen einen Tribünenplatz eintauschen.

Aus der Not heraus spielte die Mannschaft dann abwechselnd mit zwei Kreisspielern, womit die Gäste einige Probleme hatten, so dass zehn Minuten vor Schluss der Ausgleich fiel. Durch zwei schnelle Gegenstöße konnte in der Folge sogar eine 2 Tore Führung erzielt werden, die bis zum Ende Bestand hatte. Nach 60 spannenden Minuten konnten sich die TSG Spieler über einen 30:28-Sieg freuen. Die A-Jugend verabschiedet nun ihre drei 99er-Spieler Marvin Bleich, Tim Schaar und Patrick Mantei in den Seniorenbereich und beendet die Regionsoberliga Ost Saison auf einem hervorragenden 2. Tabellenplatz mit insgesamt nur zwei Niederlagen gegen den verdienten Meister MTV Elze.

 

Es spielten: Friedrich v. Waldthausen (Tor), Niklas Fabian (2, Tristan Henke, Timo Hansen (2), Elias Drinkuth (6), Marvin Bleich (3), Moritz Krüger, Tim Schaar (je 1), Adnan Borancic (8) und Patrick Mantei (7/3).


mB Jugend

Zeige alleine

12.03.18

TSG-B-Junioren beenden Saison mit Auswärtssieg

Wir sind HandballMit einem knappen aber verdienten 25:24-Auswärtssieg bei der HSG Lachte-Lutter haben die B-Junioren der TS Großburgwedel die Landesligasaison 2017/2018 beendet. Mit der Schlusssirene versenkte Edis Borancic den letzten Wurf zum umjubelten Siegtreffer in den gegnerischen Maschen. In der Endabrechnung belegten die Burgwedeler Jungs mit 11:25 Punkten Platz 7.

Über weite Strecken der Begegnung beim Tabellensechsten war die TSG das spielbestimmende Team. Die Deckung stand sicher und auch die 12:10-Pausenführung war mehr als verdient. Im zweiten Durchgang konnte die Turnerschaft die Führung sogar noch ausbauen. Obwohl die Gäste insgesamt zehn Minuten in Unterzahl agieren mussten, setzte man sich bis auf 22:17 (40. Minute) ab. Alles lief auf einen sicheren Sieg hinaus und als Gianluca Maetz im Tor der TSG beim Stand von 23:18 fünf Minuten vor dem Ende den zweiten Siebenmeter der HSG parierte, war das Spiel eigentlich schon entschieden. Doch aufgrund zu lässiger Spielweise und unnötiger Fehler brachte Großburgwedel die Gastgeber noch einmal ins Spiel zurück. 19 Sekunden vor dem Ende kassierte die TSG tatsächlich noch den 24:24-Ausgleich. Dann war jedoch Edis Borancic zur Stelle, der aus zehn Metern abzog und in der letzten Sekunde den knappen Sieg der TSG sicherte. Nach dem unglücklichen Unentschieden im Hinspiel war hat Glück an diesem Tag auf der Seite der Turnerschaft.

TSG: Alexander Strey, Frederik Eden, Gianluca Maetz – Pascal Wehling-Fischer, Magnus Fischer, Dario Hansen (2), Edis Borancic (2), Tom Wilken (4), Yannick Grund (8), Luca Nikodem (6), Jordan Ouedraogo (3) und Jakob Mücke.


mB Jugend

Zeige alleine

04.03.18

TSG-B-Jugend feiert höchsten Saisonsieg

mBDie männlichen B-Junioren der Turnerschaft Großburgwedel haben ihre Pflichtspielaufgabe gegen den die HSG Verden/Aller souverän gelöst. Gegen den Tabellenletzten der Landesliga Ost feierte die Turnerschaft einen auch in der Höhe verdienten 40:25-Heimsieg.

Anfangs konnten die körperlich überlegenen Gäste noch mithalten und die Partie bis zur 10. Minute (5:5) ausgeglichen gestalten. Hier stimmte die Einstellung bei der TSG noch nicht wirklich und Trainer Markus Mücke musste seine Jungs in einer Auszeit ein wenig wachrütteln. Dann lief es aber besser und Burgwedel setzte sich Tor um Tor ab. Vor allem über viele einfache Tore aus der ersten und zweiten Welle war die Turnerschaft in dieser Phase erfolgreich. Zur Pause lagen die Gastgeber bereits mit 18:11 in Führung.

Nach dem Wechsel machte die TSG dort weiter, wo man kurz zuvor aufgehört hatte. Immer wieder konnten Bälle der HSG Verden abgefangen oder technische Fehler provoziert werden. Meistens war Luca Nikodem zur Stelle, der einen Tempogegenstoß nach dem anderen lief und insgesamt 15 Tore erzielen konnte. Aber auch auf die Defensive der Turnerschaft war Verlass. Hinter einer guten Abwehr konnten sich Alexander Strey und Gianluca Maetz auszeichnen. Die Partie war frühzeitig entschieden, die Burgwedeler Jungs ließen jedoch nicht locker. In einer am Ende einseitigen Partie konnte der höchste Saisonsieg und der Sprung auf Tabellenplatz 7 gefeiert werden.

Am kommenden Wochenende wird die Landesligasaison 2017/2018 schon beendet. Für die TSG stehen noch zwei Spiele bei der TSV Burgdorf und der HSG Lachte/Lutter auf dem Programm. Mit zwei Siegen ist noch der Sprung auf Tabellenplatz 6 möglich.

TSG: Alexander Strey, Gianluca Maetz – Tom Diem (1), Felix Schwender, Bjarne Benedek (2), Edis Borancic (3), Yannick Grund (7), Simon Stolzenberg (1), Moritz Krüger (1), Luca Nikodem (15/1), Tom Wilken (7), Jordan Ouedraogo (1) und Jakob Mücke (2).


mB Jugend

Zeige alleine

26.02.18

B-Junioren unterliegen beim designierten Meister

mB in SWEKeine Siegchancen hatte die männliche B-Jugend der Turnerschaft Großburgwedel im Landesligapunktspiel beim Handballverein Lüneburg. Nach einer schlechten ersten und einer guten zweiten Halbzeit unterlag man dem designierten Landesligachampion mit 28:41 (12:22).

In der ersten Halbzeit lief bei den Burgwedeler Jungs nicht viel zusammen. Gegen das körperbetonte und schnelle Spiel der Gastgeber fand die TSG nicht das richtige Rezept und lag schnell mit 2:6 und 4:11 hinten. Da auch im Angriff viele hochkarätige Einwurfmöglichkeiten nicht in Tore umgemünzt werden konnten, zog Lüneburg auf und davon. Bei der Zehntoreführung des HV zur Halbzeit war klar, wie der Sieger am Ende aussehen würde.

Mit dem Plan, die zweite Halbzeit besser als die erste zu gestalten, ging es dann in die zweiten 25 Minuten. Und hier spielte die Turnerschaft mit Lüneburg fast auf Augenhöhe. Die zweite Hälfte ging nur mit drei Toren an den HV und wenn die B-Junioren der TSG ihre Chancen besser genutzt hätten, wäre hier sogar noch mehr drin gewesen. Unterm Strich geht der deutliche Sieg der Gastgeber aber in Ordnung. Lüneburg ist das beste Team der Landesliga Ost und wird sich in den noch verbleibenden Spielen die Meisterschaft nicht mehr nehmen lassen.

Für die Turnerschaft stehen noch drei Partien auf dem Programm und die Mannschaft von Trainer Markus Mücke rechnet sich gegen Verden, Burgdorf und Lachte Lutter durchaus etwas aus. Zwei Punkte sind Pflicht, vier wären gut und sechs überragend.

TSG: Frederik Eden – Tom Diem (1), Dario Hansen (2), Edis Borancic (11/1), Tom Wilken (1), Yannick Grund (2), Simon Stolzenberg (1), Luca Nikodem (4), Jakob Mücke (5) und Jordan Ouedraogo.


mC Jugend 2

Zeige alleine

26.02.18

C2 gegen Gronau:

C2 spiel GronauDer Größenunterschied war bekannt, die Marschrichtung klar. Ein Debakel mit 7:44 im Hinspiel sollte es nicht noch einmal geben. Gronau war natürlich haushoher Favorit und wir zudem noch mit einem Aushilfstorhüter unterwegs. Doch wollten die TSG-Jungs trotzdem die Herausforderung annehmen. Bis zur 14. Minute konnte man mit 5:7 den Rückstand auch geringhalten. Danach schlichen sich aber immer mehr Fehler ein und so endete die erste Halbzeit 6:17. In der zweiten Halbzeit war dann die Luft raus, so dass das Spiel wieder zu einem Trainingsspiel für Gronau eingestuft werden konnte. Den 27 Toren des Gastgebers konnten in der zweiten Hälfte lediglich fünf Treffer von unserer Seite entgegengesetzt werden. So endete das Spiel 43:11 für Gronau. Unser überragender Aushilfstorwart Cornelius sorgte mit toller Abwehr dafür, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel. Die TSG Tore warfen Felix (1), Vincent (2), Brooklyn (1), Laurin (1), Fabian (2) und Mick (4).

 

 

 



1
2
3
4
5
Archiv



Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems