TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

mD Jugend 2

Zeige alleine

16.10.18

D2 - Punktgewinn beim Spitzenspiel in der TUI-Arena!

D2War das ein Erlebnis! Für alle: Spieler, Trainer, Schiedsrichterinnen und auch die Eltern...

Am Sonntag, 15.10.18, sollte um 13 Uhr das Spitzenspiel in der 2. Staffel der 1. Regionsklasse steigen, Zweiter gegen Dritter, TSG II gegen TSV Anderten II. Wegen des zu erwartenden Andrangs wurde das Spiel kurzerhand in die TUI-Arena verlegt. Um den Handballnachmittag abzurunden, spielten im Anschluss sogar noch die Recken! Na ja, so fast...aber Ort und Zeit stimmen. Das Heimspiel der männlichen D2 gegen den TSV Anderten unter der Leitung von zwei Jugendschiedsrichterinnen der TSG, Yasmina und Hanna, fand tatsächlich in der TUI-Arena vor dem Bundesligaspiel der Recken statt. Eine schöne Idee für die Jugendmannschaften!

Schon ein wenig aufgeregt, sogar mit Nebel beim Einlaufen, hieß es für die Jungs dann im Spiel Ruhe zu bewahren. Sie versuchten den körperlich deutlich überlegenen Andertern durch eine offensive Deckung den Schneid abzukaufen. Dies gelang ihnen auch sehr gut und so wechselte im ersten Durchgang die Führung mehrmals. Keiner Mannschaft gelang es, sich abzusetzen und mit zwei Toren in Führung zu gehen. Nach 20 Minuten stand es leistungsgerecht 6:6.

Dann allerdings kamen die Anderter schwungvoller aus der Kabine und konnten sogar auf 10:7 erhöhen. Doch die Burgwedeler Jungs kämpften sich wieder ran und ließen sich auch durch die Testläufe an den Werbebanden und anderen Anzeigetafel in Vorbereitung des Bundesligaspiels nicht ablenken. Trotz eines Rückstandes von immer noch zwei Toren mit 9:11 kurz vor Schluss, schafften sie am Ende noch den vielumjubelten Ausgleich zum 11:11!

Die männliche D2 bleibt wegen des besseren Torverhältnisses vor den Andertern Zweiter in der Tabelle und muss zur Zeit nur den Burgdorfern den Vortritt lassen. Ein sehr gutes Zwischenergebnis und schöner Erfolg für die Jungs.

Das nächste Punktspiel in Lehrte gegen den Lehrter SV findet am 21.10.18 um 11.15 Uhr statt.


Allgemein

Zeige alleine

16.10.18

TSG-Einlaufkinder beim RECKEN-Spiel gegen HC Erlangen

Einlaufkinder ReckenAm 14. Oktober waren 20 Nachwuchshandballer der Turnerschaft Großburgwedel aus den Mannschaften der Minis und männlichen E Jugend als Einlaufkinder zum Bundesliga-Heimspiel der „RECKEN“ der TSV Hannover-Burgdorf gegen den HC Erlangen eingeladen.

Treffpunkt für alle Kinder war eine Stunde vor dem Anpfiff auf der EXPO-Plaza. Alle waren pünktlich und man konnte die Aufregung in allen Augen sehen: Spieler, Eltern, Geschwister, Verwandte und auch den Betreuern war die Freude anzusehen.

Dann ging es los. Die Gruppe wurde abgeholt und zunächst stand ein Treffen mit Hektor, dem Maskottchen der RECKEN, auf dem Programm. Jeder wurde abgeklatscht und es gab ein Gruppenfoto. Dann ging es weiter in die Katakomben der TUI Arena. Direkt neben den Mannschaftsumkleideräumen der Profimannschaften bekamen alle Teilnehmer ein "Einlaufkinder T-Shirt". Im Anschluss konnten alle in die Halle und sich dort unmittelbar am Spielfeldrand aufhalten, wo sich beide Mannschaften für das Spiel aufwärmten.

Dann kam der große Moment und es hieß Aufstellung einnehmen zum Einlaufen. Licht aus... und los ging es. Das einzige Mädchen in den Reihen der TSG durfte mit dem Mannschaftskapitän der RECKEN, Lars Lehnhoff, als Erste vorne weg einlaufen.

Nach kurzer Zeit war es dann aber leider auch schon vorbei, nun schnell die Sachen packen, und auf den Weg zu den Zuschauerplätzen machen, wo die Eltern warteten, um sich gemeinsam ein spannendes Spiel anzuschauen.

Ein toller Nachmittag, mit einem knappen Sieg der RECKEN, ging am späten Nachmittag zu Ende und alle fuhren mit vielen positiven Erinnerungen nach Hause.


1. Herren

Zeige alleine

12.10.18

DAS Derby: TS Großburgwedel schlägt TSV Burgdorf

TSGSchon am dritten Spieltag der Regionsliga Männer der Staffel 3 kam es zu einem Spitzenduell. Die verlustpunktfreien Mannschaften des TS Großburgwedel I und der TSV Burgdorf IV trafen Auf der Ramhorst aufeinander. Beide Mannschaften erwarteten ein hitziges, umkämpftes Duell des Ersten gegen den Zweiten. Als Absteiger aus der Regionsoberliga ging der TSV Burgdorf IV als leichter Favorit ins Spiel. Doch die Mannschaft der TSG war fest entschlossen wieder eine gute Teamleistung abzurufen, um die zwei Punkte in Burgwedel zu behalten.

Dann die erste Hiobsbotschaft schon vor dem Anpfiff. Stammtorhüter Jan Schenkel fiel mit Nackenproblemen aus, der zweite Mann eine halbe Stunde vor Spielbeginn noch nicht in der Halle! Aber auch auf Amateurniveau werden ab und an Märchen geschrieben. Einer der entscheidenden Spieler der TSG in der heißen Schlussphase (dazu später mehr) saß zufällig auf der Tribüne. Casjen Park, langjähriger Torhüter der TSG, schnappte seine Sporttasche aus dem Auto und zog sich um.

Unbeeindruckt von der Torhüterdiskussion begann die TSG mit einer starken Abwehr und souveränem Angriffsspiel. Nach 10 min Spielzeit führte Großburgwedel mit 4:1 Toren. Doch die Burgdorfer ließen sich nicht abschütteln und es entwickelte sich ein spannendes, umkämpftes Spiel. Vor allem durch eine sehr offensive Abwehr und der konsequenten Manndeckung des halblinken Angreifers Julian Eigendorf kam der TSV wieder ran. Nach dem 5:5 Ausgleich, ging es über ein 9:5 dann mit einer knappen Führung von 10:9 für die Heimmanschaft in die Halbzeit.

Der TSV Burgdorf kam besser und aufmerksamer aus der Kabine und hielt bis 15 min vor Schluss eine knappe Führung. Doch mit fortwährender Spieldauer merkte man den Mannen aus Burgdorf die Kräfte zehrende offensive Abwehr immer mehr an. Hinzu kam der unglückliche Ausfall von Tobias Platow, was die Wechselmöglichkeiten der Burgdorfer weiter einschränkte. Vor allem Paul Prohaska, der sich immer öfter mit starkem Zug zum Tor durch die Abwehrreihen des Gegners tankte, bekamen die Gäste nicht in den Griff. So erarbeitete der mittlerweile auf halb links spielende Rückraumspieler entweder klare Treffer oder 7m Strafwürfe für sein Team. Die Strafwürfe wurden in der 2. Halbzeit souverän von Dennis Lichtenberg verwandelt und in Kombination mit einer starken 5:1 Abwehr konnte sich die Heimmannschaft einen knappen Vorsprung herausarbeiten. Nun stand die heiße Schlussphase an. In der 58. Minute musste die TSG bei einem 4 Tore Vorsprung eine Strafzeit hinnehmen und 15 Sekunden später verkürzten die Gäste auf 3 Tore. Doch nun folgte der überragende Auftritt von Casjen Park. In einer hektischen Schlussphase mit einer extrem offensiven Deckung seitens der Burgdorfer konnte der Schlussmann der TSG seinen Kasten mit teils spektakulären Paraden gegen frei vorm Tor stehende Burgdorfer sauber halten. Allein drei Tempogegenstöße vereitelte Casjen und ließ bis zur Schlusssirene keinen Treffer mehr zu. Damit gelangen der TS Großburgwedel der Heimerfolg und die Übernahme der Tabellenspitze. Nun geht es nach einer zweiwöchigen Spielpause Ende Oktober gegen den MTV Engelbostel, wo die Mannschaft um Gusti Martinez ihre Siegesserie weiter ausbauen will.

TS Großburgwedel I: Güthoff 5, Lichtenberg 4, Prohaska 4, Bonhage 3, Hedler 3, Eigendorf 2


mB Jugend

Zeige alleine

01.10.18

Interhyp unterstützt TSG-Handballer

InterhypDie männliche B-Jugend der Turnerschaft Großburgwedel kann sich über neue Handballtrikots freuen. Künftig werden die Burgwedeler Jungs mit dem Schriftzug des Baufinanzierungsvermittlers Interhyp in der Landesliga Niedersachsen auf Torejagd gehen. Die Interhyp Gruppe ist eine der führenden Adressen für private Baufinanzierungen in Deutschland. Mit dem Förderprogramm „Interhyp-Initiative“ unterstützt der größte Anbieter von privaten Baufinanzierungen das soziale und gesellschaftliche Engagement seiner Mitarbeiter. Gefördert werden Projekte aus gemeinnützigen Organisationen, zu denen der Interhyp-Mitarbeiter einen Bezug hat und die von ihm aktiv vorgeschlagen wurden. In der letzten Woche war Interhyp-Mitarbeiter Tobias Schlubat beim Training der jungen Handballer zu Gast um den symbolischen Scheck zu überreichen.

Die Turnerschaft Großburgwedel bedankt sich bei der Interhyp Baufinanzierung für das außergewöhnliche Engagement.


wC Jugend

Zeige alleine

24.09.18

Regionsoberliga - wir kommen!

Unsere weibliche C-Jugend setzt ihre Siegesserie auch gegen die HSV Nordstars II fort. So konnte der dritte Sieg im dritten Qualifikationsspiel eingefahren werden.
Die Großburgwedeler Mädchen warfen zu Beginn sechs Tore in Folge, so dass sich der gegnerische Trainer bereits in der siebten Spielminute gezwungen sah, eine Auszeit zu nehmen. Mit Erfolg - drei Gegentreffer hintereinander mussten in Kauf genommen werden. Bis zum Halbzeitstand von 13:10 ging es dann ausgeglichen weiter. 

In der zweiten Halbzeit blieb die Mannschaft konzentriert und baute jetzt ihren Vorsprung langsam aber sicher aus. Einige schöne Spielzüge und schnelles Konterspiel der Großburgwedlerinnen machten das Spiel sehr ansehnlich. Mit dem Ergebnis 24:19 sichert sich die Mannschaft weiterhin den ersten Tabellenplatz und die Qualifikation zur Regionsoberliga ist ihnen nicht mehr zu nehmen. Ein toller Erfolg für unsere Mädchen mit ihrem neuen Trainergespann!

Für die TSG spielten: Yasmina, Sonia, Charleen, Carolin, Ylvi, Anne, Martha, Hanna, Joana, Annika und Emilie gecoacht von Katharina Plesse und Frederik Eden.

Zum letzten Qualifikationsspiel geht es für die Mannschaft auswärts am 21.10.2018 gegen den aktuellen Tabellendritten Garbsener SC weiter. Anpfiff ist -vorm Aufstehen- um 09:15 Uhr!



1
2
3
4
5
Archiv



Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems