TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

mB Jugend

28.10.18

Bei der B1 platzt der Knoten

B1Fast zwei Monate mussten die B-Junioren der Turnerschaft Großburgwedel auf den ersten Saisonsieg in der Landesliga warten. Am Sonntag war es dann endlich soweit. In einem spannenden und engen Spiel konnte die Turnerschaft im Bremer Stadtteil Habenhausen gegen den TuS Komet Arsten gewinnen. Nach 50 Minuten leuchtete auf der Anzeigetafel der Hinni-Schwenker-Halle ein 22:21-Sieg für die TSG.

Wie schon in den ersten vier Saisonspielen konnte die TSG nur mit acht Spielern antreten und erwischte einen tollen Start. 4:1 und 7:3 waren die verdienten Gästeführungen bis zur 10. Spielminute. Die Burgwedeler Jungs konnten sich bei Torhüter Alexander Strey bedanken, der einen Sahnetag erwischt hatte und fast zwanzig Paraden zeigte. Er kaufte den Arstener Angreifern ein uns andere Mal den Schneid ab und war der Matchwinner der TSG. Auch als die Gastgeber besser ins Spiel kamen und nach 24 Minuten erstmalig ausgleichen konnte, war „Dulle“ Strey zur Stelle. Die Turnerschaft ging mit einer knappen 13:12-Führung in die Pause.

Burgwedel hatte erneut den besseren Start und setzte sich nach einer halben Stunde auf 17:15 ab. Doch die Gastgeber hielten dagegen und schafften trotz Unterzahl den 17:17-Ausgleich. TSG-Trainer Markus Mücke nahm eine Auszeit und fortan lief es bei der Turnerschaft wieder besser. Eine doppelte Unterzahl wurde unbeschadet überstanden und nach drei Treffern am Stück war Burgwedel mit 20:17 vorn. Auch in Halbzeit 2 konnte sich die B1 auf Dulle verlassen. Obwohl die Kräfte des kleinen TSG-Kaders nun merklich nachließen, kämpfte die B1 aufopferungsvoll. Drei Minuten vor dem Ende markierte Dario Hansen, der kurz danach mit einem Kopftreffer und starkem Nasenbluten benommen vom Feld musste, das 21:19. Ein Punkt war jetzt zum Greifen nah und nun hatte die TSG auch das Quäntchen Glück, das in den ersten vier Saisonspielen noch gefehlt hatte. Arsten verdaddelte den Ball und die TSG konnte eine Minute vor dem Ende vom Siebenmeterpunkt durch Luca Nikodem den vorentscheidenden Treffer zum 22:20 erzielen. Den Gastgebern gelang mit dem Schlusspfiff nur noch der 21:22 Anschlusstreffer, der Rest war Freude und Erleichterung nach dem ersten Saisonsieg. Neben der überragenden Leistung von Alexander Strey konnten die Burgwedeler Jungs mit einer geschlossenen Mannschaft überzeugen. Alle Feldspieler trugen sich in die Torschützenliste ein.

TSG: Alexander Strey – Stan Hennig (2), Pascal Wehling-Fischer (1), Magnus Fischer (4), Dario Hansen (4), Luca Nikodem (7/1), Liam Mattern (2) und Jakob Mücke (2).




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems