TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

1. Herren

21.12.18

Starke Hinrunde endet mit Heimniederlage

TSG 1

Am Ende der Hinserie hat es die 1. Herren noch zweimal erwischt.

Rückblick: Nach dem Sieg gegen die dritte Mannschaft aus Langenhagen ging man mit breiter Brust und 12:0 Punkten ins Spitzenspiel gegen Altwarmbüchen II. Die bis dato ebenfalls verlustpunktfrei spielenden Nachbarn müssen aufgrund des Hallenneubaus auf andere Sporthallen wie in Burgdorf oder Misburg ausweichen, scheint ihnen aber wenig auszumachen. Die letzten zwei Jahre gingen die Punkte immer an die Isernhägener, das wollte man diese Saison ändern. Bis auf den verletzten Jan Schenkel im Tor, waren alle Männer von Coach Martinez motiviert, die Niederlagenserie zu beenden. Doch der Gastgeber in der Burgdorfer Halle war an diesem Tag nicht zu bezwingen. Während der TUS routiniert und zielsicher die Chancen verwertete und nach eigener Aussage die beste Saisonleistung ablieferte, erwischten die Burgwedeler einen gebrauchten Tag. Die Niederlage mit 32-22 war am Ende heftig aber auch verdient.

Das nächste Spiel in heimischer Halle sollte gegen Hänigsen II wieder positiv ausfallen und Trainer Martinez forderte eine Reaktion auf die erste Niederlage der Saison. Glücklicherweise hatte man ein spielfreies Wochenende dazwischen, so dass man auch genug Zeit hatte die Köpfe frei zu bekommen. Burgwedel fand zu alter Stärke wieder und gewann verdient gegen die Friesen mit 35-28.

Zum letzten Spiel in diesem Jahr empfing man den Mellendorfer TV. Das Team aus der Wedemark ist überraschenderweise schlecht gestartet und stand bereits mit 0:8 Punkten am Tabellenende. Die Mellendorfer hatten letzte Saison noch die Aufstiegsspiele zur Regionsoberliga bestritten, scheiterten allerdings aufgrund einer Niederlage gegen Börde Handball. Trainer Martinez warnte seine Sieben und stellte gleich klar, dass das ein schweres Spiel sein wird. Der MTV spielt seit Jahren zusammen und ist eher in der oberen Tabellenhälfte anzusiedeln. In der ersten Halbzeit konnte die TSG sich noch ins Spiel „arbeiten“ und ging mit 12-10 in die Pause. Die Ansprache des Trainers war bestärkend, so weiter zu machen und es gab nur vereinzelnd Punkte zu optimieren. Allerdings zeigte der Gastgeber in den zweiten 30 Minuten ein ganz anderes Auftreten. Zu viele technische Fehler und Ballverluste luden den Gast zum Tempospiel ein. So endete das Spiel mit 23-29 für den Mellendorfer TV.

Trotz der zweiten Niederlage in den neun Spielen steht die TSG weiter auf dem 2. Platz und hat noch alle Möglichkeiten um den Aufstieg mitzuspielen. Die Rückrunde gestaltet sich allerdings als Mammutaufgabe, denn die kommenden neun Spiele sind mit drei Ausnahmen alle auswärts.

Trainer Martinez ist mit dem bisherigen Verlauf mehr als zufrieden: „Eine super Hinrunde haben die Jungs gespielt! Dafür, dass wir nur eine Trainingseinheit in der Woche haben, reißen sich hier alle zusammen und geben immer das Beste. Die Mannschaft hat sich in den letzten zweieinhalb Jahren toll entwickelt. Wir werden trotz der schweren Auswärtsspiele versuchen solange es geht ein Wörtchen um den Aufstieg mitzureden!“

Das Team der 1. Herren wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019!




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems