TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

2. Herren

15.12.16

Starkes Spiel, knappe Niederlage

HSGBAm Sonntag gastierte mit dem TVE Sehnde 2 der Tabellenführer der Regionsliga St. III bei der HSG Burgwedel 2. Nach dem Überraschungserfolg in Langenhagen letzte Woche konnte die HSG gegen den Tabellenführer befreit aufspielen. Mit aggressiver Abwehr und viel Selbstbewusstsein im Angriff konnte die HSG die Partie von Beginn an offen gestalten und es entwickelte sich ein für Regionsligaverhältnisse sehr gutes Handballspiel. Vor allem die Anspiele an den Kreis zu Marco Güthoff kamen gut an und brachten direkte Tore oder 7m-Würfe ein. Auch defensiv konnte die HSG die schnellen Gegenstöße des TVE Sehnde gut unterbinden. Der TVE Sehnde hielt seinerseits vor allem mit starken Schützen aus dem Rückraum dagegen. Nach einer knappen ersten Halbzeit mit wechselnden Führungen ging es mit 14:15 in die Kabine.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb die Partie weiter spannend. Aus dem Rückraum konnte vor allem Christopher Czens mit starken Aktionen und insgesamt acht Toren überzeugen. Dies wurde auch von Sehnde erkannt und man stellte einen Mann ab, um Czens in Manndeckung zu nehmen. Björn Eggers und Julian Eigendorf konnten aus dem Rückraum mit jeweils drei Treffern jedoch zur geschlossenen Mannschaftsleistung beitragen. Mitte der zweiten Halbzeit war es weiterhin ein offener Schlagabtausch, bei der die HSG einige Chancen frei vor dem Tor vergab. Jedoch konnte Jan Schenkel im Tor mit mehreren starken Paraden die HSG auf Augenhöhe halten. Nach starker Defensive konnte die HSG 60 Sekunden vor Schluss durch einen Tempogegenstoß den Ausgleich erzielen, musste jedoch im Gegenzug einen schnellen Treffer hinnehmen. Somit blieben noch 25 Sekunden für einen Punktgewinn auf der Uhr. Leider fehlte dann das Quäntchen Ruhe und Glück, um in den hektischen Schlusssekunden den Ball im Tor unterzubringen. So musste sich die HSG Burgwedel 2 dem TVE Sehnde 2 nach einem großartigen Spiel auf beiden Seiten mit 27:28 geschlagen geben.

Trotzdem war es mit einer ausgeglichenen Punktebilanz eine gelungene Hinrunde für das neuformierte Team der HSG 2 und im nächsten Jahr wird richtig angegriffen. Die HSG 2 wünscht allen ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2017.

Es spielten:  Jan Schenkel, Marco Güthoff (10), Christopher Czens (8), Ufke Timmann, Torsten Thiemann, Dennis Lichtenberg, Timo Sundmacher (3), Julian Eigendorf (3), Malte Bonhage, Björn Eggers (3), Paul Prohaska und Tim Haase.




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems