TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

HSGB-Jugend

06.03.17

Spielberichte der HSGB-Jugend vom Wochenende

E JugendC-Jugend unterliegt Nienburg knapp mit einem Tor

Toller Jugendhandball wurde den zahlreichen Besuchern in der Ramhorstsporthalle beim Spiel der Landesliga Niedersachsen zwischen der 1. C-Jugend der HSG Burgwedel und den Gästen von der HSG Nienburg geboten. Die Burgwedeler Jungs leisteten dem aktuellen Tabellenführer erbitterten Wiederstand und spielten über 50 Minuten auf Augenhöhe. Beide Teams schenkten sich nichts und zeigten schnellen und modernen Jugendhandball mit vielen Toren. Am Ende hatten die Gäste das bessere Ende für sich. Nachdem Tom Wilken 20 Sekunden vor dem Schlusspfiff für die HSG Burgwedel den Ausgleich erzielen konnte, gelang den Gästen mit dem Abpfiff noch der Siegtreffer zum glücklichen 38:37-Endstand. Eine Unentschieden hätte dem Spielverlauf sicherlich besser entsprochen und wäre gerecht gewesen.
Die C1 spielte mit Alexander Strey, Gianluca Maetz – Stan Henning, Pascal Wehling-Fischer, Dario Hansen (4), Tom Wilken (6), Yannick Grund (6), Magnus Fischer (3), Luca Nikodem (5), Luis Rodriguez, Jordan Ouedraogo (1) und Jakob Mücke (12).

D2 gelingt deutliche Revanche für Hinspielniederlage: 21:10 gegen Garbsen

Das HSG-Team hatte erstmals fünf Wechselspieler auf der Bank. Die Ansage des Trainers lautete prompt: Tempo bis zum Umfallen. Wer nicht mehr kann wird ausgewechselt! Zu Spielbeginn sah es nicht so aus, als hätte das jemand verstanden, denn nach drei Minuten stand es 0:2 gegen die HSG, die bis dahin zu hektisch agierte. Dann aber fingen sich die Spieler um Felix Erber, der auch diesmal wieder eine herausragende Leistung in Abwehr und Spieleröffnung bot, und hatte in der Folge einen Lauf. 13:2 Tore bis zum Halbzeitstand von 13:4 brachten schon eine Vorentscheidung. Im zweiten Spielabschnitt ruhte man sich etwas auf dem Vorsprung aus und es vergingen zehn Minuten bis zum Zwischenstand von 16:7. Danach nahm die HSG wieder mehr Fahrt auf und wechselte bis zum vorher nicht erwarteten Endstand von 21:10 munter durch. Einzelne herauszuheben wäre nicht gerecht den anderen gegenüber, jeder kämpfte, alle gaben ihr Bestes und manches klappte auch noch besser als sonst.
Die HSG spielte mit Nick Schneider im Tor, Theo Moß, Lennox Hoenisch, Xavier Czarnecki (2 Tore) Bennet Rubin (1), Mick Rücker (6), Felix Guggemos, Moritz Dempwolff (1), Felix Erber (1), Finley Lauerwald (5), Jannes Feld (1) und Fynn Rappuhn (4).

E-Jugend 1 weiter erfolgreich, Siege gegen Sehnde und Lehrte (Foto)

Sorgen bereitete Trainer Rainer Leonhardt der Spieltag im Vorfeld, weil mit Anton, Jonas und Jannes im ersten Spiel gegen Sehnde gleich drei Spieler fehlten und mit Niklas Wöhler und Noel Heim nur zwei Spieler auf der Bank saßen (der eine mit seinem ersten Einsatz für die HSG überhaupt, der andere leicht lädiert). So fing das Spiel gegen Sehnde auch gar nicht gut an und bei Halbzeit stand es 2:4 gegen die HSG. Nach ein paar aufmunternden Worten zur Halbzeit, mühten sich die Youngster im 2. Spielabschnitt und kamen über die kämpferische Einstellung zu mehr Toren. Jetzt wusste man, wie der sehr gute Torhüter der Sehnder zu überwinden war und so konnte das Spiel noch zum 10:7-Erfolg für die HSG gedreht werden.
Weniger Schwierigkeiten hatte die HSG im zweiten Spiel gegen Lehrte/Steinwedel. Jetzt war auch Jannes mit von der Partie! Immer noch nicht in allen Situationen überzeugend, aber jederzeit spielbestimmend wurde das Spiel mit 22:12 gewonnen. Den lautesten Beifall erhielt dabei Niklas Wöhler bei seinem 1. Tor für die HSG, dem hoffentlich noch viele folgen werden.
Die HSG spielte mit einem guten Christopher von Hoegen im Tor, Finley Lauerwald (8 Tore), Fynn Rappuhn (8), Noel Heim (1), Niklas Wöhler (1), Linus Damm (2), Jannes Feld (3), Moritz Dempwolff (3) und Philipp Triebel (6).




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems