TURNERSCHAFT
GROSSBURGWEDEL
HANDBALL

SPANNUNG - EMOTION - LEIDENSCHAFT

1. Herren

01.10.19

Ein Ruck geht durch die TSG!


Es ist Sonntag, der 29.09.2019 und die erste Herren der Turnerschaft Großburgwedel empfängt
die Gäste der SG Misburg, die im vorherigen Jahr noch ihr Können in der Regionsoberliga unter
Beweis stellen durften. Nach einigen Niederlagen in der Vergangenheit gegen diese Mannschaft
und einem holprigen Saisonstart mit nur einem Punkt aus zwei Spielen steht nun also ein harter
Brocken ins Haus.

Das Spiel beginnt mit dem Anwurf der Burgwedeler, doch leider ohne Torerfolg, sodass nach 2 Minuten und 50 Sekunden das erste Tor der Partie auf dem Konto der Gastmannschaft verbucht
wird. Auch das zweite Tor fällt zugunsten der Gegner und weckt bittere Erinnerungen an vergangene Spiele. Doch nach fast fünf Minuten gelingt der Befreiungsschlag: Die TSG bekommt
einen 7-Meter-Wurf zugesprochen. Nach dessen Ausführung steht es nun 1:2 und in der folgenden Viertelstunde erzielt die Heimmannschaft acht weitere Tore bei lediglich einem Gegentor. Dies liegt nicht zuletzt an einer Glanzleistung des Keepers im Tor von Großburgwedel, dem es (nicht zum letzten Mal in diesem Spiel) gelingt, einen gegnerischen Strafwurf von der 7-Meter-Linie zu parieren. Auch die ersten gelben Karten sind schon verteilt und zeugen von einer gesunden Spielhärte von Anfang an. Ab jetzt fallen die Tore wieder etwas gleichmäßiger, die Härte wird nochmals etwas angezogen, was zu den ersten 2-Minuten-Strafen auf Seiten Burgwedels führt und Trainer Martinez nimmt in der 26. Spielminute bei einem Stand von 10:6 die Auszeit. Taktisch offensichtlich die richtige Entscheidung zum richtigen Moment, denn in der verbleibenden Zeit bis zum Halbzeitpfiff erkämpft sich die TSG noch drei weitere Tore bei gleichzeitig zwei Zeitstrafen gegen die Gäste, sodass es nun mit einem Punktestand von 13:7 in die wohlverdiente Pause geht.

Mit neuer Kraft und gleichem Kampfgeist geht es nun weiter in die zweite Spielhälfte, in der es
den Burgwedelern direkt gelingt, mit dem nächsten Tor das Zeichen zu setzen, dass sie wildentschlossen sind, dieses Spiel zu gewinnen! Die Stimmung, vor allem in der Abwehr der
Gastgeber, ist hitzig und die Motivation in der gesamten Mannschaft deutlich zu spüren. Doch
auch das Team aus Misburg hat natürlich noch nicht aufgegeben und nimmt den Kampf an. Die
Verteidigung der TSG steht allerdings sicher und so kann der erarbeitete Vorsprung nicht nur
gehalten, sondern zwischenzeitlich sogar auf 23:13 in der 51. Minute ausgebaut werden. Dennoch bleibt es ein schnelles, aggressives und gleichzeitig ausgesprochen faires Spiel, bei dem sich die beiden Mannschaften nichts schenken. Letztendlich muss sich der Gastverein jedoch der hart erkämpften Führung und der geschlossen auftretenden Heimmannschaft geschlagen geben, womit Burgwedel den ersten Sieg der Saison erringt. Die Begegnung endet mit einem Schlussstand von 26:18 und die Freude über diese herausragende Teamleistung, zu der jeder seinen Teil beigetragen hat, ist den Spielern der TSG ins Gesicht geschrieben.

Gespielt haben:

Bengt Kensy (TW), Marco Güthoff (7), Malte Bonhage (1), Adnan Borancic (5), Thimo Krauel,
Bengt Bosselmann (3), Dennis Lichtenberg, Benjamin Begemann (2), Jan Schenkel (TW), Tim
Haase (2), Jan Segger (3), Paul Prohaska (2), Sören Bomke, Hauke Schneidereit (1)
Die TSG dankt der SG Misburg, den Schiedsrichtern, dem Kampfgericht und nicht zuletzt den
zahlreichen Zuschauern.
Verf. Marco Güthoff




Design und System von Webdesign Hannover | Webdesign Hannover - ElementSystems